WoW Patch 4.3.2 Hotfix: Dunkelmond Jahrmarkt und Bugfixes

Gestern ging ein neuer Hotfix für Patch 4.3.2 live, welcher im Großen und Ganzen zahlreiche Bugs beseitigt hat. Darunter sind einige generelle Fehler, ein paar Fehler aus dem Drachenseele-Raid sowie bei Quests. Doch eine Änderungen gibt es dann doch noch, welche wir euch hier etwas genauer vorstellen möchten.

Denn mit dem nächsten Dunkelmond Jahrmarkt werden wir etwas schneller vorankommen können. Zwei Punkte wurden hier geändert, welche das Sammeln der nötigen Preise für den Kauf von Ausrüstungen und Haustieren vereinfachen wird. Denn sowohl die Wahrsagerrunen (zum Starten der Quest Werkzeuge der Weissagung) wie auch die Abhandlung zu strategischem Vorgehen (zum Starten der Quest Der Meisterstratege) werden nun häufiger bei passenden Bossen in heroischen Instanzen und Raids droppen können. Weiterhin wird auch Murozonds temporale Truhe nun Monströses Ei oder Abhandlung zu strategischem Vorgehen enthalten können. Obwohl… war das nicht eigentlich schon immer so?

Neben diesem Hotfix gab es gestern noch einen weiteren, welcher den exorbitanten Damageboost für alle Retri-Paladine entfernt hat. Wie Zarhym uns im offiziellen Forum aufklärt, kam dieser Bug dadurch zu Stande, dass man via Hotfix den Rache-Procc der Tanks im PvP unterbinden wollte. Dies hatte leider sehr positive Auswirkungen auf die Proccs des Siegel der Wahrheit gehabt. Der Hotfix wurde nun wieder entfernt, was den Schaden der Paladine normalisiert, aber auch zu gelegentlichen Rache-Proccs im PvP führen kann. Eine Lösung wird es in Zukunft geben.

Jeder, der diesen Bug mit seinem eigenen Pala erlebt hat, braucht sich übrigens keine Sorgen zu machen. Bisher wurden keine Spieler deshalb gebannt und Zarhym schreibt auch, dass bisher keine Paladine aufgefallen seien, die den Bug über Gebühr missbraucht hätten. Daher geht Blizzard davon aus, dass keine Konsequenzen zu ziehen sind, solange nicht doch noch ein Exploiter auffällt.

Zitat von: Kaivax (Quelle)
February 2

  • General
    • Mass Dispel should once again dispel up to 10 friendly or enemy targets.
    • Resilience should now properly reduce the damage over time effects for targets affected by Mind Control.
  • Dungeons and Raids
    • Dragon Soul
    • Lord Afrasastrasz no longer offers the option to disable the Power of the Aspects buff in Raid Finder mode.
      • The Spine of Deathwing
        • Corrupted Bloods should no longer maintain threat after reconstituting themselves from residue.
  • Events
    • Darkmoon Faire
      • Soothsayer’s Runes and A Treatise on Strategy should now drop from all appropriate Heroic and raid bosses.
      • Murozond’s Temporal Cache now has a chance to contain Monstrous Egg and A Treatise on Strategy.
  • Quests and Creatures
    • Players who inadvertently disconnect during Tailgunner! should now find themselves able to complete the quest.
    • Baby Crocolisks have been given tiny teething rings, and Tiny Teeth! should no longer transfer to other players.
    • Players should no longer encounter any invisible Young Crocolisks during the quest The Pit of Scales.
  • Items
    • Cunning of the Cruel will now trigger its Shadowbolt Volley approximately three times as often, but will deal approximately one third as much damage. This results in the tooltip for the item being incorrect, but should moderate its burst damage in PvP.
Zitat von: Zarhym (Quelle)
The bug where paladin Seals could sometimes cause excessive damage has been fixed. This bug came as a result of a hotfix we put in to fix an issue where some attacks, such as Scatter Shot, were still causing Vengeance in PvP situations. While these things may seem totally unrelated, it has to do with our proc system, which is an extremely complicated mechanic under the hood. We reverted that hotfix, meaning you may sometimes see Vengeance in PvP. But we don’t think that will present a major balance concern at this time.

To be clear, we have no current plans to take action against players who experienced this bug last night unless we come across any extreme cases. The error was ours and we haven’t seen any evidence — so far — of players excessively exploiting the bug. We reserve the right to take action if we do find evidence of players crossing the line to repeatedly exploit this bug for major in-game advantages.