Mists of Pandaria: Blizzards Ideen zum Zerstörungshexer

 
Blizzard hat sich vor kurzem im offiziellen Forum zu einigen Details und Ideen zum Zerstörungshexer geäußert. Dabei geht Kaivax zum einen auf das Ember-System genauer ein, zum anderen erklärt er die momentanen Ansätze, wie man das Ressourcensystem des Zerstörungshexers angehen möchte. Beide Punkte befinden sich aktuell natürlich noch in Bearbeitung und können sich wieder ändern, trotzdem wollen wir euch einen Einblick in das neue System geben.

Besonders spannend daran finden wir, dass Blizzard hier im Ansatz ein neues Castersystem ausprobieren möchte. So wird es beim Zerstörungs-Hexer nicht mehr darauf ankommen, die beste Rotation zu finden und dabei einfach möglichst viele Zauber zu casten, sondern ihr werdet dazu gezwungen, eure Ressourcen möglicht gut zu verbrauchen und wieder aufzubauen. Dabei hilft euch das neue Ember, welches ihr mit einige Zaubern, die Mana kosten aufbaut.

Laut Kaivax wird es also so ablaufen, dass ihr mit einigen Zaubern Ember erzeugt, während ihr euer Mana verbraucht, dann die Ember ausgebt um Schaden zu machen und gleichzeitig das Mana wieder zu regenerieren. Dieses Wechselspiel soll den Hexer aus der “möglichst viele Zauber zaubern”-Falle herausholen und ihm ein völlig neues Spielgefühl geben. Einige Details gibt es noch zu beachten, so wird das Ember pro Sekunde einen Teil eures Lebens kosten, dafür aber eure Manaregeneration verbessern.


Zitat von: Kaivax (Quelle)
Frage: Wie funktioniert das Ember-System des Zerstörungs-Hexers?

Antwort: Grundlegend: Ihr baut mit einigen Zaubern Ember auf und verbraucht diese dann mit Seelenfeuer, Ember Tap oder Feuer und Schwefel.

Intern funktioniert es wie folgt:
  • Feuerbrand – DD und DoT auf das Ziel
  • Verbrennen – generiert ein Zehntel Ember, oder zwei Zehntel, wenn es kritisch ein von Feuerbrand betroffenes Ziel trifft.
  • Teufelsflamme – generiert ein Zehntel Ember, oder zwei Zehntel, wenn es kritisch ein von Feuerbrand betroffenes Ziel trifft.
  • Feuersbrunst – Löst Pyrolyse aus und hat eine Abklingzeit von 12 Sekunden.

  • Seelenfeuer – konsumiert ein Ember anstelle von Mana.
  • Feuer und Schwefel – kostet ein Ember und hat keine Abklingzeit.
  • Ember Tap [Anm. d. R.: Heilt euch selbst für 20% eures Lebens] – kostet ein Ember.


Jedes volle Ember kostet euch dabei 0,33% eures maximalen Lebens pro Sekunde. Solange ihr aber unter einem Ember bleibt, nehmt ihr keinen Schaden.

Weiter darunter führt Kaivax noch detaillierter aus:
Zitat von: Kaivax (Quelle)
Frage: Wie funktioniert die chaotische Energie [Anm. d. Red.: Die ist ein Passiv des Zerstörungshexers in MoP, welches eure Manaregeneration erhöht und
Seelenfeuer und Teufelsflamme teurer, aber auch stärker macht.]?


Antwort: Wir experimentieren mit einem eher ressourcenorientierten anstatt zeitlimitierten Zaubersystem für den Zerstörungshexer.

Um es kurz zu fassen: Zerstörungshexer werden nicht mehr so sehr an die globale Abklingzeit gebunden sein. Dabei wird das einfache aneinanderreihen von Zaubern nicht mehr so wichtig sein, wie das verbrauchen all eurer Ressourcen [Anm. d. Red.: Mana und Ember].

Behaltet bitte im Kopf, fas sich all dies noch ändern kann, aber hier könnt ihr sehen, wie der Ablauf beim Zerstörungshexer aktuell aussieht:
  • Beginn des Kampfes: Volles Mana, leeres Ember
    1. Feuerbrand auf das Ziel
    2. Feuersbrunst um Emberstorm auszulösen [Anm. d. Red.: Emberstorm ist die Meisterschaft des Zerstörungshexers und erhöht die Effizienz der emberverbrauchenden Fähigkeiten]
    3. Verbrennen um Ember zu erzeugen
    4. Damit fahrt ihr fort, bis ihr wenig Mana habt.
  • Mitten im Kampf: Leeres Mana, ungefähr 2 Ember
    1. Seelenfeuer
    2. Seelenfeuer
    3. Euer Mana sollte wieder voll sein (Seelenfeuer kostet nur Ember und euer Mana regeneriert während dessen).

Zusätzlich dazu, dass chaotische Energie eure Basismanaregeneration erhöht, wir diese dadurch abhängig von eurer Tempowertung verbessert. Dies bedeutet, dass die Möglichkeit, Zauber zu wirken sehr gut mit eurer Ausrüstung skaliert.

So lange ihr dabei eure Manaleiste nicht bis zum Rand auffüllen lasst und eure Ember verbrennt, macht ihr den maximalen Schaden. Das ist der große Unterschied zu den normalen Castermodellen, bei denen ihr die Priorität darauf legen müsst, zu jeder Zeit zu zaubern und eure Abklingzeiten darauf abzustimmen.

Wir hoffen mit dem Zerstörungshexer Spieler zu interessieren, welche lieber einen Spielstil haben wollen, der es belohnt, die Ressourcen im richtigen Moment zu verbrauchen, anstatt einfach immer zu zaubern.


Was haltet ihr von diesem System? Klingt interessant, oder? Damit dürft zumindest zum Beginn von Mists of Pandaria die Zahl der Zerstörungshexer immens steigen. Diskutiert diese Änderungen mit uns im Forum!
10YearsofWoW Gewinnspiel
gamona Adventskalender
gamona.de Adventskalender
Warlords of Draenor Teaser
gamona sucht dich!
gamona sucht dich
Hearthstone Teaser
Heroes of the Storm-Teaser
Umfrage

Warlords of Draenor ist jetzt ein Weilchen auf den Servern. Und, gefällts euch?

Ergebnis anzeigen »

Loading ... Loading ...
 
... das Rennspiel "RPM Racing " vom November 1991 das erste Spiel der Blizzard-Entwickler und das erste Spiel für Nintendo SNES war, das in Amerika programmiert wurde?
AEONIUM
mySigs
mySigs.de
Facebook
Interessantes und Ungewöhnliches rund um World of Warcraft