MoP: Ghostcrawler spricht über die Jäger-Begleiter

Mit Mists of Pandaria gibt es eine Menge Änderungen am Spiel. Die Talente werden vollständig umgebaut, die Glyphen generalüberholt und auch ansonsten ändert sich so einiges. Und warum sollten davon die Begleiter der Jäger verschont bleiben? Genau, es gibt keinen Grund und deshalb legt Blizzard auch hier den Schraubenzieher an. Und so hat sich unser aller Lieblingskrabbe im offiziellen Forum nun auch zu diesem Thema geäußert.

So werden die Begleiter mit Mists of Pandaria deutlich vereinheitlicht. Jedes Pet bekommt drei “Talentbäume”, welche sich Wildheit (Ferocity), Zähigkeit (Tenacity) und List (Cunning) nennen. Dahinter verbergen sich wie es scheint zwei DPS- und eine Tank-Spezialisierung, wobei alle drei je nach belieben gewählt werden können. So steht weder eurer Tank-Katze noch der DPS-Krabbe etwas im Wege. Jede dieser Spezialisierungen wird dabei mit zwei bis drei aktiven und zwei bis drei passiven Skills daher kommen und ihr könnt fröhlich zwischen den einzelnen Specs wechseln. Weiterhin wird jede Tierart eine spezielle Fähigkeit behalten, die sie auszeichnet.

Und was steckt hinter dieser Änderung? Blizzard denkt, dass die Jäger sich zu wenig mit ihren Tieren beschäftigt haben, als dass dies ein so umständliches System wie bisher rechtfertigen würde. Man möchte den Spielern die Möglichkeit geben, ein Tier auszuwählen, dass ihnen optisch gefällt und dass man sich dabei nicht direkt auf eine Spezialisierung festlegen müssen. Weiterhin habe man sich bei der Auswahl der Fähigkeiten der Tiere daran orientiert, welche die Spieler aktuell auch bevorzugen würden, so dass man hofft, unseren Geschmack zu treffen.

Natürlich ist auch dieser Abschnitt noch Work in Progress und man ist sehr am Feedback der Beta-Tester interessiert. Was haltet ihr von dieser Umstellung? Sinnvolle Vereinfachnung oder nur ein weiterer Schritt in Richtung Übersimplifizierung? Wird WoW zu einfach mit Mists of Pandaria oder wird es schlicht komfortabler?

Zitat von: Ghostcrawler (Quelle)
Since the system is currently a little hard to ascertain in beta, I’ll try and summarize the basics. Hopefully we’ll have this working in a build or two.

  • Every pet has 3 specs: Ferocity, Tenacity and Cunning. These work much like class specs, with a similar UI.
  • Pets come with the spec you’d expect (Ferocity for kitties) but you can change it. If you want a tanking cat or a DPS crab, you can. If you have a favorite pet, you can just always use that one and swap the spec around.
  • I hope to see A LOT of DPS crabs.
  • Each spec comes with 2-3 active and 2-3 passive abilities. We took a careful look at what pet talents most hunters were taking and tried to take the best of those. Things like Roar of Sacrifice, Last Stand and Heart of the Phoenix made the cut.
  • We didn’t think we were getting a ton of gameplay out of the pet talents on live — players interacted with them even less than the class talents — and we didn’t think pets needed the full tiered system like the Mists talent implementation, so we decided the best way to offer pet customization is to let hunters choose their pet mostly because of how it looks (and its one special ability) and not from its role.