Mists of Pandaria Beta: Erste Infos zum Schwarzmarkt

Für kurze Zeit war der Schwarzmarkt in der Mists of Pandaria Beta zugänglich. Um zum Schwarzmarkt zu gelangen, müsst ihr das Gasthaus im verhüllten Pass zwischen dem Tal der Vier Winde und dem Kun-Lai-Gipfel aufsuchen. Bei Madame Goya erhaltet ihr dann die Möglichkeit auf spezielle Gegenstände zu bieten, die normalerweise nicht bei Händlern zu erhalten sind.

Die angebotenen Items im Schwarzmarkt-Auktionshaus varriieren je Server und jede Auktion dauert 24 Stunden und wird zufällig am Tag erstellt. Das Gebotscap liegt zur Zeit bei 214.748 Gold.

Unter den Gegenständen befinden sich seltene Reittiere, wie Al’ars Asche, mit einem Startgebot von 20.000 Gold, seltene Rüstungen, wie auch das T3, angefangen bei 10.000 Gold, seltene Haustiere beginnen ebenfalls bei 10.000 Gold und weitere Gegenstände starten zwischen 10.000-15.000 Gold. Ihr könnt außerdem Rezepte oder auch Gegenstände aus dem Trading Card Game ersteigern.

Beachtet jedoch bitte, dass es sehr gut sein könnte, dass diese Gegenstände nur Platzhalter sind.

Sollten diese Gegenstände jedoch bleiben, ließe sich das Ganze weiterspinnen und man kann hoffen, dass vielleicht weitere nicht mehr erhältliche Gegenstände den Weg zurück ins Spiel finden. So würden sich einige sicherlich über die Schmiedekunst-Spezialisierungs-Rezepte freuen oder die Reittiere aus dem alten Zul’Gurub.

Welche Gegenstände würdet ihr euch zurückwünschen und was haltet ihr von dieser möglichen Version des Gold Sink?

Quelle: MMO-Champion

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (28) »