Mists of Pandaria: Für rare Jäger-Pets muss man nun Fährten lesen

Mit einer neuen Erweiterung und neuen Gebieten zum Erkunden wird natürlich auch wieder der Jadgtrieb der Waidmänner geweckt werden. In Erinnerung an die Zähm-Challenges an der Geschmolzenen Front wird es für die raren Wildtiere eine neue Art von Challenge geben.

Schult euch im Fährtenlesen, denn in Pandaria müsst ihr als Jäger nach Spuren Ausschau halten, die euch zum Wildtier eurer Träume führen werden. Am Ende der Fährte wartet – versteckt – euer baldiger neuer Begleiter, den ihr mit einem Leuchtfeuer noch herauslocken müsst.

Solche Spuren führen euch zu den neuen raren Wildtieren.

Neben dem spaßigen Aspekt dieser Mechanik darf man sich freuen, dass diese Spuren nur Jäger sehen können und es so vermieden wird, dass Nicht-Jäger die einzigartigen Tiere einfach aus Spaß töten.

Insgesamt wird es erstmal acht solcher Wildtiere geben, darunter einen roten Wasserläufer, einen pinken Basilisken und einen weißen Feenschreiter. Wir werden in naher Zukunft noch einen ausführlicheren Guide zum Jagen und Zähmen der neuen Jäger Pets veröffentlichen.

Quelle: Forum von Petopia

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (13) »