WoW Mists of Pandaria: Coole Tipps für Alchemisten

Da die Betaserver für die nächsten 5 bis 7 Stunden nicht erreichbar sind und der Autor dieser News bereits einen voll ausgebildeten Kräuterkundler/Alchemisten der Stufe 600 hat, möchte er ein paar nützliche Hinweise und Tipps für Mists of Pandaria Alchemisten loswerden.

Alchemie: Neue Rezepte nur noch per Entdeckung
– Klick für mehr Bilder –

Zunächst einmal hat sich der gesamte Lernprozess geändert. Ihr geht nur noch einmal zum Trainer, kauft das Update auf das neue Maximallevel 600 (Zenmeister) und erlernt fortan weitere Rezepte automatisch beim Mischen der Tränke, Elixiere usw.. “Discovery” (Entdeckung) ist jetzt die zugrunde liegende Mechanik, die Alchemisten bisher nur von Spezialfällen wie Northrend Alchemy Research kennen.

Die ersten Gegenstände, die ihr euch in der frühen Phase der Expansion nicht entgehen lassen solltet, sind der aktuelle Alchemie-Stein und das permanente Alchemie-Fläschchen. Beide sind über neue Berufe-Quests zu bekommen. Der Strange Spherical Stone startet die Quest für den Zen Alchemist Stone, während die Quest der Silver Filigree Flask den Spieler mit der Alchemist’s Flask belohnt. Ausserdem gibt es ein paar ausgefallene Tränke, wie z.B. Darkwater Potion oder Electrified Oil.

Der Clou aber ist ein neuer zufälliger Drop namens Mote of Harmony, der von allen Kreaturen in MoP erbeutet werden kann. 10 davon lassen sich in zu einem Spirit of Harmony kombinieren, und 3 davon wiederum erlauben euch die Umgehung des ansonsten 24-stündigen Cooldowns bei der Transmutation des Riddle of Steel in Living Steel (siehe die Bilder oben). Da der “Lebende Stahl” besonders zu Beginn eine äusserst begehrte Zutat für eine Vielzahl Ingenieur-, Juwelier- und Schmiedewaren einschliesslich den neuen Reittieren sein wird, werden sich vor allem Transmutationsmeister-Alchemisten binnen küzester Zeit eine goldene Nase verdienen und z.B. das neue Grand Expedition Yak für 120.000 Gold leisten können. :)

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (18) »