World of Warcraft: Entwickler widmen blindem Spieler ein Item

Es klingt zunächst unglaublich und das ist es auch, aber dennoch schafft es der WoW-Spieler Ben, trotz seiner Erblindung, am Raidalltag der Gilde “Die Safe” teilzunehmen. Ermöglicht wird ihm das Ganze durch die Mithilfe seines Gildenfreundes Owen, welcher ihm mit Makros und Absprachen durch den Raid lotst.

Erfolgreich scheinen die beiden damit auch zu sein, da der Titel “Retter von Azeroth” über Bens virtuellem Kopf schwebt.

Auch die Jungs und Mädels von Blizzard scheinen die Entwicklung von Hexu und Davidian, die Charaktere von Ben und Owen, mitverfolgt zu haben und widmeten ihnen mit Mists of Pandaria jeweils einen Gegenstand – Hexus verstärkender Helm und Davidians allsehendes Auge.

Die Gilde “Die Safe” staunte nicht schlecht, als sie die Gegenstände im Spiel entdeckten. Gildenleiter Kors lies es sich nicht nehmen, sich im offiziellen Forum bei Blizzard zu bedanken und hätte es nie für möglich gehalten, dass beide Spieler in einer solchen Form geehrt würden.

Wir gratulieren den beiden zu dieser großartigen Leistung!

Quelle: Joystiq