Patch 5.1: So spinnt sich die Story weiter (Spoiler!)

Patch 5.1 ist frisch auf dem PTR und aus den ausgelesenen Daten lassen sich einige Rückschlüsse auf die kommenden Ereignisse schließen.

Allgemein ist zu sagen, dass die Horde und die Allianz ihre Kriegsflotten nach Pandaria schicken und wir uns an der Küste Pandarias auf einige Kämpfe einstellen dürfen. Alle, die sich nicht spoilern lassen wollen, sollten nicht auf den folgenden Link klicken! Auch solltet ihr euch bewusst sein, dass der Forenbeitrag zur News sich mit den Spoilern beschäftigen wird.

So gibt es einige Audio-Dateien von Garrosh Höllschrei aus den neuen Szenarien, die schlimmes vermuten lassen. Wie genau die Samples zusammenhängen, lässt sich nicht genau sagen.

Jedoch kann man heraushören, dass Vol’jin wohl nicht von Garrosh nach Pandaria beordert wurde, der Anführer der Trolle jedoch doch nach Pandaria gereist ist, um eine geheimnisvolle Glocke zu finden. Wieso wird vielleicht das Szenario zu ihm klären.

Weiterhin scheint Garrosh sehr fasziniert von den Sha zu sein und will sie für seine Zwecke nutzen und aus ihnen die ultimative Waffe formen, um seine Gegner zu besiegen.

Der wichtigste Punkt hat jedoch mit Anduin Wrynn zu tun. So gibt es eine Abschnitt, in denen Garrosh den Prinzen tötet, und einen weiteren, in dem er scheinbar überlebt. Nun könnte die Szene mit Anduins Tod aus einer möglichen Zukunftsvision entnommen sein, denn der Erfolg Kapitel III: Zwei Prinzen könnte auch vermuten lassen, dass Furorion einschreitet und den Prinzen rettet. Auch würde es Velens Vision widersprechen, die den Prinzen im finalen Kampf als Führer der Kräfte des Lichts sieht.

Sollte Anduin jedoch wirklich sterben, könnte genau diese Tat der Auslöser für Varian Wrynn sein, dass sich Garrosh als der Endboss von Mists of Pandaria herausstellt.

Die Soundfiles, auf die wir uns dabei beziehen, könnt ihr natürlich auch in folgendem Video anhören:

Es wird noch eine zweite News zu den weiteren Soundfiles geben.