Achtung: Probleme beim Curse-Netzwerk

Update: Augenscheinlich kann mittlerweile Entwarnung gegeben werden. Die Meldung von Google ist entfernt und laut Aussage des MMO-Champions lag das Problem bei einem kompromittierten Ad-Server, welcher Malware ausgeliefert hat. Somit wurde also das Curse-Netzwerk nicht gehackt und eure Accounts dort sollten sicher gewesen sein.

Wenn man aktuell eine Seite des amerikanischen MMO-Netzwerks Curse ansteuert, erscheint, zumindest bei einem Besuch über Google ein Hinweis, dass die Seite Malware enthält. Diese Warnungen sind in der Regel ernst zu nehmen und deuten darauf hin, dass dort etwas nicht in Ordnung ist.

Wir würden euch also empfehlen, diese Seiten vorerst nicht zu besuchen und werden die Ohren offen halten, was genau passiert ist. Dies betrifft übrigens auch den MMO-Champion. Danke an Silberhaut für den Hinweis!