Patch 5.1: Blizzard stellt die Brawler’s Guild vor

Eigentlich lautet die erste Regel der Brawler’s Guild nicht über sie zu reden. Diese Regel hat Blizzard nun gebrochen und stellt aus dieses neue Feature etwas näher vor.

In Kurzform ist die Brawler’s Guild eine kleine lustige Ablenkung, die mit der Zeit ausgebaut werden könnte. Hier kann sich die Server-Gemeinschaft treffen und abhängen und schlussendlich ist es ein einzigartiger Weg einige Solo-PvE-Erfolge zu erlangen, mit denen ihr prahlen könnt.

Dabei erwarten euch aber keine großartigen Belohnungen und es ist kein Mittel, um im Solo-Content voran zu kommen. Weiterhin soll es zu Beginn nicht sofort allen zu Verfügung stehen. Die Brawler’s Guild stellt auch nicht die angekündigten Proving Grounds dar, in denen ihr eure PvE-Skills verbessern könnt.

Damit es diesen Untergrund-Flair behält sind die Einladungen begrenzt und nur im Schwarzmarktauktionshaus oder von Spielern, die bereits Mitglied sind, erhältlich. Dadurch sollen die Warteschlangen bei den Kämpfen – das ganze Gebiet wird nicht instanziert – kurz gehalten werden. Auch soll diese Entscheidung den Punkt begünstigen, dass dort die Spieler des Servers zusammenkommen können, da die Einladungen nur über Spieler möglich sind. Aus diesem Grund wurde nun entschieden, keinen Realm First!-Erfolg auf die Live-Server zu bringen.