Patch 5.2: Transmogrifizieren-Regeln für Waffen gelockert

Jeder wird so seine Vorlieben haben, welche Waffe er gern als Vorlage zum Transmogrifizieren nutzt – natürlich vorausgesetzt ihr nutzt das überhaupt 😉 Jedoch hängt dies zur Zeit auch meist davon ab, welche Waffe in den aktuellen Raids am besten ist und welche ihr erbeuten konntet. Und da kann es schon vorkommen, dass ihr mit Zweihandaxt auf dem Rücken unterwegs seid, euer Herz aber eher für ein bestimmtes Schwert-Modell schlägt.

In Patch 5.2 werden die Regeln für das Transmogrifizieren etwas gelockert, weshalb es euch bald möglich sein wird zwischen verschiedenen Waffentypen hin- und herzumoggen. Wir haben den Astralen einen Besuch abgestattet und ausprobiert, was möglich sein wird.

Der Einhandstreitkolben der Pandarin wird gleich wie eine Einhandaxt aussehen.

Bei den Zweihandwaffen könnt ihr im Prinzip wählen, wie es euch beliebt: Zweihandschwert, -axt und -streitkolben können für den jeweils anderen Waffentyp als Vorlage genommen werden. Leider ist es aber nicht möglich einem Stab das Aussehen einer Stangenwaffe zu geben oder umgekehrt.

Faustwaffen und Dolche sind bisher die Modelle unter den einhändigen Waffen, die nicht für andere Waffen und auch nicht auf einen anderen Waffentyp gemoggt werden können. Aber unter Einhandstreitkolben, -äxten und -schwertern könnt ihr frei wählen. Auch die Restriktion bei Haupthand und Nebenhand scheint weggefallen zu sein.