Patch 5.2 PTR: Die Highlights des neuen Builds 16486

Über Nacht hat Blizzard wieder einen großen Build auf den PTR für WoW Patch 5.2 geschoben. Neben den Meta-Steinen der legendären Questreihe und dem T15-Set für Krieger, die wir euch heute noch gesondert vorstellen wollen, gab es natürlich noch weitere interessante Änderungen.

Für den Sekundärberuf Archäologie wird ein neues Volk eingeführt – die Mantis. Damit einher gehen natürlich neue Ausgrabungsorte, Projekte und Runensteine, bisher gibt es jedoch noch keine interessanten raren Gegenstände.

Auf der Farm können wir ab sofort Handwerksverfügungen annehmen, die euren Ruf bei einer bestimmten Fraktion steigern können. Diese sind keine täglichen Quests und für die verfügbaren Fraktionen müsst ihr acht Pflanzen säen und ernten und eure Ernte zur jeweiligen Fraktion bringen.

PvP-Spieler können sich über ein neues Interface für die Anmeldung für Schlachtfelder und Arenen freuen. Außerdem erhalten sie eine Waffenverzauberung, die dauerhaft ihre PvP-Macht um 400 und ihre PvP-Verteidigung um 475 erhöht. Ob dies die Verzauberung für das 2200-Rating ist, können wir noch nicht sagen.

Wenn ihr stattdessen schnell der Kampfgilde oder die Haupstadt, in der sie beheimatet ist, einen Besuch abstatten wollt, könnt ihr dafür die neuen Ringe (The Brassiest Knuckle bzw. The Brassiest Knuckle) nutzen, die ihr ab Rang 4 kaufen könnt und euch einmal pro Stunde zur Kampfgilde teleportieren.

Hier findet ihr alle Infos zu Patch 5.2 »