Patch 5.2 – Begrenzte Versuche an Ra-den?

Mit WoW Patch 5.2 wird Ra-den, ein optionaler Boss im heroischen Modus, eingeführt. Dieser wird von den Entwicklern mit einer Beschränkung eingeführt, so dass ihr maximal 30 Versuche pro Woche haben werdet, ähnlich des Zusatzbosses Algalon in Ulduar.

Dies führte zu einem Aufruhr innerhalb der Community, da man der Meinung ist, dass dies den Boss nur frustrierender gestalten würde. Daraufhin meldete sich der Watcher zu Wort und erklärt, warum man sich zunächst für eine Limitierung der Versuche entschieden habe.


Watcher weist zunächst darauf hin, dass das System nicht in Stein gemeißelt ist – eine Änderung des Systems also durchaus im Bereich des Möglichen liegt. Sollte eine Situation ähnlich wie bei Sinestra auftreten, in welcher ihr den Boss aufgrund von schwerwiegenden Fehlern nicht bezwingen könnt, wird man die Limitierung sofort aufheben. Man möchte den ersten Gilden, die zum Kampf gelangen, kein Szenario bieten, in welchem sie ihre Versuche für etwas verschwenden, das im Grunde nicht möglich respektive kaputt ist.

Zitat von: Watcher (Quelle)
This system isn’t set in stone. Our intent is to release a well-tuned encounter that doesn’t have significant bugs. If the first guilds get there, and it turns out that despite our best efforts, we’ve failed in that goal (a la Sinestra), we’ll turn off the attempt limit, and that will be that. (I mean major bugs — if there’s something small, we’ll wait until the weekly reset and fix it for everyone.) There’s no scenario in which the first guilds to get there waste their attempts trying to kill something that’s broken; we won’t let that happen.

Außerdem möchte Watcher klarstellen, dass es sich bei Ra-den um einen “Zusatzboss” handelt – natürlich gibt es keinen Zusatz im Progress -, welcher verglichen mit der heroischen Version Lei Shens, weniger komplex und schwer erscheinen wird.