Patch 5.3 PTR: Gamon als Elite und die Dunkelspeerrebellion

Ein neuer Build ist auf dem PTR eingetroffen und wir haben uns etwas umgesehen, z.B. ist es nun möglich an der Questkampagne Schlachtfeld: Brachland teilzunehmen.

Doch zuerst wollen wir mit euch einen Blick nach Orgrimmar werfen. Garrosh hat diese in eine Festung verwandelt, aber nicht jeder scheint mit den Machtvorstellungen Garroshs einverstanden zu sein. Unser geliebter Taure Gamon ist zu einem Level 90 Elite mutiert und wurde neben des Gasthauses nun von Kor’kron-Aufsehern umzingelt und in Schach gehalten.

In den folgenden Zeilen sind viele Spoiler zur kommenden Story in Patch 5.3 enthalten. Wollt ihr sie lieber selbst erleben, solltet ihr hier nun mit dem Lesen aufhören.

Währenddessen werdet ihr von Lehrensucher in die Szenarien Blutroter Schnee und Das dunkle Herz Pandarias geschickt und erhaltet danach die Aufgabe euch nach Durotar zu begeben, um direkt am Geschehen teilzunehmen.

Die Horde soll sich dabei zum Troll-Dorf Sen’jin begeben, in dem wir Vol’jin treffen. Kurz darauf greifen die Kor’kron das Dorf an und wir sollen es verteidigen. Nachdem dies gelungen ist, holt Vol’jin zum Gegenschlag aus und will die Orcs aus dem Klingenhügel vertreiben.

Sobald das mit unserer Hilfe auch gelungen ist, wird der Klingenhügel Außenposten zur Basis der Dunkelspeerrebellion. Hier treffen dann auch die Allianzspieler ein, nachdem sie mithilfe eines mechanischen Spielzeuges und der Hilfe von Sully und Amber wichtige Dokumente der Kor’kron aus ihrer Basis vor Orgrimmar entwendet haben. Da wir dabei einen Troll vor den Orcs gerettet haben und die Trolle die Hilfe der Allianz benötigen, werden wir dort geduldet.

Mit der Einnahme des Klingenhügels sind schon mal die Versorgungslinien Garroshs unterbrochen, aber die Rebellion benötigt selbst noch viele Versorgungsgüter, weshalb die Spieler in das Nördliche Brachland geschickt werden, um dort Holz, Fleisch, Öl und Stein von den Kork’ron zu stehlen.

Hier findet ihr unsere Übersicht zu Patch 5.3 »