Hearthstone: Krieger-Karten enthüllt

Blizzard hat neue Karten zu ihrem Spiel Hearthstone: Heroes of Warcraft enthüllt und stellt uns diesmal die ersten Krieger-Karten vor.

Wählt ihr den Weg des Kriegers, dann spielt ihr mit Garrosh Höllschrei, der natürlich über einige interessante Karten verfügt. Zum Beispiel der Befehlsruf, der eure Diener am Leben erhält – jedenfalls knapp mit 1 Gesundheit. Die Karte verhindert dabei einen “Abtausch”, d.h. Greifen eure Diener die des Gegners an und beide sterben, dann ist dies ein Abtausch. Durch den Befehlsruf überleben sie knapp und können auch in der nächsten Runde noch eingesetzt werden.

Eure Diener können diese Runde nicht unter 1 Gesundheit fallen.

Einige Diener wollen aber sogar verletzt werden, wie z.B. der Berserker der Amani. Denn solange er verletzt ist, erleidet er einen Wutanfall und erhält +3 Angriff. Um ihn zu verletzen, gibt es verschiedene Wege. Einige Karten können Dienern, auch euren eigenen, direkten Schaden zufügen. Oder ihr lasst eure Diener gegen die Diener des Gegners kämpfen. Hier kommt auch die Berfehlsruf-Karte wieder zur Geltung, um einen Abtausch zu verhindern.

Rage: +3 Angriff

Wenn eure Diener verletzt sind, ist auch die Karte Toben sehr nützlich. Für die Kosten von zwei Mana könnt ihr eure verletzten Diener in ein wahres Kraftpaket verwandeln. Eure Gegner hofft schon darauf euren Diener in der nächsten Runde ins Jenseits zu schicken und dann spielt ihr diese Karte aus, durch die ihr euren Diener massiv verstärken könnt.

Gibt einem verletzten Diener +3/+3

Krieger teilen also nicht nur gern aus, sondern stecken auch gern ein, um danach noch gefährlicher zu werden. Ihr könntet dem Krieger gegenüber also genau in die Hände spielen, wenn ihr seine Diener angreift.

Zum Vorstellung der Karten »
Weitere Infos zu Hearthstone findet ihr hier »