WoWjuju interviewt Cory Stockton zu Patch 5.3

Die Fanseite WoWjuju hatte die Möglichkeit, ein Interview mit Cory “Mumper” Stockton über WoW Patch 5.3 zu führen. Dabei wurden vor allem Haustierkämpfe und Raids besprochen, aber wir erfahren auch mehr zu WoW Patch 5.4.

Laut Stockton hat sich Blizzard für mehrere Farben pro Haustier-Modell entschieden, um den Spielern eine Auswahl zu bieten. Da die kleinen Biester jedoch auch immer unterschiedliche Fähigkeiten besitzen, haben die Spieler auch einen Anreiz alle Pets zu sammeln. Der Bug im Auktionshaus mit dem Filter für bereits bekannte Haustiere ist den Entwicklern schon länger bekannt. Jedoch hatte dieses Problem keine hohe Priorisierung, weshalb er erst mit Patch 5.4 behoben wird.

Die Gegenstandaufwertung in Patch 5.3 ist eher als Belohnung für die gesammelten Tapferkeitspunkte gedacht und nicht als versteckter Nerf für die Bosse im Thron des Donners. Blizzard ist dagegen eher mit der Variante zufrieden, bei der Raids durch einen allgemeinen Debuff generft werden. So sollen alle Spieler Zugang zu den Bossen erhalten.

Für die Solo-Szenarien erhielten die Entwickler überraschend viel positives Feedback, weshalb dieses Feature in Zukunft öfter angewandt werden wird. Das LFR-System stelle einen großen Erfolg für den PvE-Bereich dar, weshalb es einige Ideen gibt, ein ähnliches Feature für das PvP einzuführen. Sie kamen ebenfalls auf den Triple-Spec zu sprechen, der jedoch laut Stockton in naher Zukunft nicht kommen wird, über den aber intern heiß diskutiert wird.

Auf dem PTR zu Patch 5.4 müssen wir wohl übrigens nicht sehr lange warten, denn dieser soll schon kurz nach dem Release von 5.3 online gehen. Übrigens soll das geheime Feature im kommenden Patch den Weg ins Spiel finden.

Quelle: WoWjuju.com

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (4) »