Flex Modus: Infos zur Instanzzuweisung und Warteschlangen

Der flexible Raid wird Gruppen mit jeder Spieleranzahl den Zutritt zum Raid ermöglichen. Community Manager Taepsilum hat nun im Forum weiter präzisiert, wie die einzelnen IDs der Spieler funktionieren werden.

Die Instanzzuweisungen für den Flex Modus sollen ähnlich zu der des LFR funktionieren. Ihr könnt also Bosse wiederholen und dort euren Bonuswurf erneut anwenden und wohl auch Tapferkeitspunkte, die man pro Boss und nicht pro Flügel erhält, erbeuten.

Es gibt jedoch einen Unterschied: Ihr verfügt bereits über eine ID mit z.B. zwei getöteten Bossen und kommt in eine neue Gruppe. Sobald auch nur ein Spieler der Gruppe den ersten oder zweiten Bosse nicht besiegt hat, wird der Boss im Raid erneut erscheinen. Haben alle Spieler dieselbe ID, spawnt er natürlich nicht.

Die Kollegen von WoWInsider konnten zudem noch in Erfahrung bringen, dass ihr euch für den Flex Raid nur mit einer vorher zusammengestellten Gruppe in die Warteschlange einreihen könnt, wie es auch schon bei den HC-Szenarien der Fall ist. Dieser Modus wird auch wieder in Flügel aufgeteilt sein, für die ihr euch einzeln anmelden müsst.

Zitat von: Taepsilum (Quelle)
Right now, the idea is to have FR lockouts work very similarly to lockouts in LFR.
You will be able to repeat bosses, and that will actually still be somewhat rewarding, you’ll be able to use additional bonus rolls, earn Valor Points, and potentially loot some shinnies from trash…

There’s something unique about FRs though, I’ll explain it with an example:
Let’s say you join a 12man and kill the first boss, leave the raid, and join a 20man, you might have to repeat the first boss.

“Might”, so how does that work?
If everyone in the new 20man raid has already killed the first boss just like you did, then that boss will not spawn.
But even if only 1 of the players in that 20man has not killed the first boss, he will spawn again and everyone else will have to repeat the encounter.

Quelle: WoWInsider