MoP Patch 5.4: Neue Infos zum Kampf um Orgrimmar mit Garrosh, Jaina und Gamon – Spoiler!

Nicht mehr lange und wir können den Kampf um Orgrimmar und das künftige Schicksal der Horde auf dem aktuellen Mists of Pandaria Patch 5.4 Testserver selbst aus erster Hand erleben.

Auch diesmal wirft der PTR wieder seine Schatten voraus, denn im in Kürze erscheinenden Patch Build 17093 verraten die darin enthaltenen Sounddateien bereits eine Menge zu den kommenden Ereignissen. Wer sich die Überraschungen aufheben will, sollte daher jetzt nicht weiterblättern!



Die Kollegen von Wowhead haben alle relevanten Soundateien aus den neuen MPQ’s extrahiert und als Video kompiliert (siehe oben). Nachfolgend das Wichtigste stichwortartig zusammengefasst:

  • Für die Schlacht von Orgrimmar fährt Blizzard alles auf, was in WoW Rang und Namen hat, u.a. Varian Wrynn, Jaina Proudmoore, Gelbin Mekkatorque, Moira Thaurissan, Thrall, Vol’jin, Lor’themar Theron sowie Sylvanas Windrunner – viele mit neuen Modellen, die bereits einen Vorgeschmack auf die kommende Charakterüberarbeitung geben.
  • Für Jaina und Lor’themar gibt es Sounddateien, die den Tod nahelegen. Vermutlich handelt es sich aber nur um einen möglichen Ausgang der Geschichte, lies: wenn ihr versagt und der Raid wiped. :)
  • Neben der obligatorischen Kampfesrede von Noch-Hordehäuptling Garrosh erfahren wir weitere Details zur Schlacht um Orgrimmar. Zwischen Garrosh und Thrall kommt es ganz offensichtlich zu einem epischen Showdown, und “Prügelknabe” Gamon wird wohl General Nazgrim in die orkischen Jagdgründe schicken. Nazgrim stirbt allerdings nicht unehrenhaft, sondern als stets treuer Horde-Verteidiger, egal wer sie aktuell regiert.
  • Garrosh ist allen Gerüchten zum Trotz nicht vom Sha des Stolzes besessen, sondern er benutzt dessen Macht bzw. die des alten Gottes Y’Sharrj für seine Zwecke (Anm.: Garrosh wird eines korrumpierte Version der Waffe seines Vaters, Gorehowl, schwingen). Bestätigt wurde dies neulich von Dave Kosak via Twitter.
  • Die Zerstörung des Tals der Ewigen Blüten ist nicht dauerhaft. Auf der Zeitlosen Insel werden wir uns die Unterstützung der Himmlischen Erhabenen verdienen und dann mit Hilfe von Anduin Wrynn und Lehrensucher Cho mit der Heilung des Tals beginnen.

Quelle: Wowhead