Des eigenen Glückes Schmied: Herstellung in Hearthstone

Es gibt mal wieder Neues und Wissenswertes zum Thema Hearthstone! Und dieses Mal erfahren wir etwas zum Thema Entzaubern und Herstellen von Profikarten. Stopp! Sind wir hier nicht in einem Trading Card Game? Richtig, aber Blizzard hat sich etwas ganz Neues für die Spieler ausgedacht.

Denn hier sollt ihr eure Karten, die ihr für unnütz haltet oder nicht braucht, nicht tauschen, sondern könnt diese einfach entzaubern und dafür neue herstellen, die euch besser zusagen.

Doch, wie soll das funktionieren? Wenn ihr eine Packung mit Gold oder Echtgeld erstanden habt, enthält diese sogenannte “Profikarten” – diese zeigen ihre Seltenheit über den ovalen Stein in der Mitte an: weiß für gewöhnlich, blau für selten, usw. Und je seltener und wertvoller eine dieser Profikarten ist, desto mehr Arkanem Staub werdet ihr beim Entzaubern erlangen.


Und wenn gewöhnliche Karten nichts für euch sind, solltet ihr im Hinterkopf behalten, dass das Herstellen legendärer Karten euch eine Menge kosten wird – hier ist also Abwarten und Staub sammeln angesagt! Denn für das Entzaubern von gewöhnlichen Karten erhaltet ihr 5 Arkanen Staub, für seltene 20, für epische 100 und wenn ihr legendäre Karten entzaubert, werdet ihr 400 Arkanen Staub erhalten.

Damit ihr euch nun eine Karte legendären Maßstabes herstellen könnt, benötigt ihr 1600 Einheiten des Staubes – natürlich sind das noch nicht die finalen Werte. Diese können sich im Laufe der Beta noch ändern.

Sprinten “Aber nur Gold ist das Wahre!” – Sollte dies euer Motto sein, dann könnt ihr euren Staub auch nutzen, um goldene Versionen jeder Karte eurer Sammlung herzustellen! Diese sehen wertvoller aus als die anderen und besitzen als zusätzlichen Bonus tolle, animierte Bilder! Beachtet, dass sie natürlich auch wesentlich teurer in der Herstellung als die “normalen” Karten sind. Mit diesen könnt ihr aber garantiert Eindruck bei euren Gegnern schinden! Klar, könnt ihr sie auch in den Packungen finden – die Chance ist allerdings sehr sehr gering.

In Hearthstone ist also jeder seines eigenen Glückes Schmied. Gar nicht mal so verkehrt die Idee, oder? :)

Quelle: Offizielle Hearthstone Website