PTR 5.4 Patchnotes aktualisiert – Klassenänderungen und PvP

Nach dem langen Wochenende für die US-Amerikaner wurde nun den Patchnotes zum PTR Patch 5.4 ein Update gegönnt, das vor allem einige Klassenänderungen und Optimierungen fürs PvP beinhaltet.

In Sachen PvP erhalten wir für den ersten Sieg des Tages auf einem zufälligen oder Ruf zu den Waffen-Schlachtfeld 150 statt 100 Eroberungspunkte und für jedes weitere 75 statt 50 Eroberungspunkte.

Im Strand der Uralten wird das System der Bomben verändert, die ihr nicht länger im Inventar tragen werdet und welche mehr Schaden verursachen. Um eine Bombe zu platzieren oder zu entschärfen, benötigt ihr 2 Sekunden, in denen ihr wie beim Erobern einer Flagge unterbrochen werden könnt.

Es werden Fähigkeiten von Spielern, deren Ziellimitierung in den Raid-Größen unterschiedlich ausfällt, ihr Limit abhängig von der Anzahl der Spieler im Flex Mode anpassen. Jäger erhalten mit dem Counter Shot eine Basisfähigkeit zum Unterbrechen, die sie auf Level 22 erlernen. Bei Treffsicherheitsjägern wird der Schuss weiterhin durch Unterdrückender Schuss ersetzt.

Die Windläufer-Mönche erhalten grundlegende Änderungen, unter anderem wurde ihre Meisterschaft so verändert, dass sie nun eine Chance gewährt eine zusätzliche Aufladung von Tigeraugengebräu zu gewähren, wann immer der Mönch auf normalen Wege eine erhält. Das Tigeraugengebräu lässt sich zudem nun 30 Mal stapeln und 15 Stapel werden auf einmal aufgezehrt, was den Schaden um 5% pro Aufladung erhöht. Für 4 verbrauchte Chi erhält der Mönch eine Aufladung.

Schamanen erhalten ihr Totem der Heilungsflut als Basisfähigkeit für alle Spezialisierungen und heilt im 25-Spieler-Modus 12 statt 5 Gruppenmitglieder. Als neues Talent rückt Rushing Streams nach, das die Heilung von Totem des Heilenden Flusses um 100% erhöht und das Totem 2 Ziele auf einmal heilen lässt. Weiterhin wird auch der Heilende Regen an 25-Spieler-Raids angepasst, wo seine Wirksamkeit ab 14 Spielern abnimmt, während es im 10er bei 6 Spielern geschieht und die Heilung der Kettenheilung nimmt nicht mehr mit jedem Sprung ab.

Hexenmeister dürfen zahlreiche Änderungen besonders an Gebrechen erwarten, so verursachen Heimsuchung, Agonie und Instabiles Gebrechen mehr Schaden, während der Schaden von Seelendieb und Bösartiger Griff generft wird.

Das Siegel der Einsicht der Paladine wird bei einem Angriff nicht länger Mana wiederherstellen. Zudem wurde die Glyphe ‘Schlachtenheiler’ neugestaltet, womit nun Siegel der Einsicht das am meisten verwundete Schlachtzugsmitglied statt des Paladins heilt. Oberster Kreuzfahrer wird nicht länger durch Kreuzfahrerstoß oder Hammer der Rechtschaffenen ausgelöst, sondern zu 30%, wenn ein Nahkampfangriff pariert oder ihm ausgewichen wird.

Auch die Schurken erhalten viele Änderungen, z.B. verursacht Ausweiden 10% weniger Schaden während der Schaden von Meucheln und Blutsturz angehoben wurde. Bei den Talenten wurde einige Anpassungen vorgenommen, wie verringerte Energiekosten für Geschwindigkeitsschub, eine verringerte Abklingzeit für Schattenschritt und eine erhöhte Entfernung für Mantel und Degen sowie weniger erlittener Schaden bei Benutzung von Von der Schippe springen.

Hier findet ihr die aktualisierten Patchnotes (englisch) »
Und hier geht es zu unserer Patch 5.4-Übersicht »

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (2) »