Hearthstone Interview von der gamescom

Auf der gamescom hatte unter anderem buffed.de die Möglichkeit Lead Artist Ben Thompson und Executive Producer Hamilton Chu zu interviewen und konnte ihnen einiges zu den Plänen für Hearthstone entlocken.

Zwar wollten sie nicht verraten, wann die EU-Beta startet, jedoch laufe der Nordamerika-Test bisher sehr gut und man wolle die weiteren Schritte für die Beta so schnell wie möglich durchführen.

Bisher lag der Fokus der Entwickler auf dem eigentlichen Spiel. Sobald aber das Spiel veröffentlicht wurde, wird man auch die Wünsche der Community berücksichtigen. Im Hauptmenü gibt es aktuell noch einen ungenutzten Slot, der ein Platzhalter für ein kommendes Feature darstellt.

Die Verknüpfung zwischen WoW und Hearthstone ist ein interessantes und beliebtes Thema und natürlich gibt es interne und externe Ideen. Jedoch sind beide eigenständige Spiele, die für sich stehen und dabei wird es wohl auch vorerst bleiben. Wie und ob es ein Reittier in WoW für Hearthstone-Beta-Tester geben wird, ist unter den Entwicklern noch nicht final entschieden.

Die Balance macht einen wichtigen Teil des Spiels aus, das die Entwickler genau ansehen. Jedoch ist es gar nicht so einfach, da es verschiedene Decks und unterschiedlich versierte Spieler gibt, auf die Rücksicht genommen werden muss.

Vielleicht kennt ihr aus dem TCG die Raid-Decks – diese sind auch für Hearthstone interessant, allerdings wird aktuell versucht, das bestmögliche Spiel zum Release abzuliefern. Solche Features und zum Beispiel neue Spielbretter sind für mögliche Erweiterungen denkbar.

Quelle: buffed.de

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (4) »