WoW Expansion 5: Warum ihr vor der BlizzCon unbedingt nochmal einen Draenei spielen solltet!

In den letzten Wochen und Tagen nach dem Mists of Pandaria Patch 5.4 gab es eine Menge interessante, in sich schlüssige Spekulationen darüber, was wohl das Thema der kommenden, 5. WoW Erweiterung mit dem mutmasslichen Titel The Dark Below sein könnte (mittlerweile bekannt: die nächste Erweiterung heißt Warlords of Draenor!). Nobbel the Noble vom Server EU-Terrokar hatte sie neulich sehr schön und ausführlich in seinem ersten und zweiten Video zusammengefasst.

Bereits in “The Burning Crusade” finden questende Draenei auf der Blutmythosinsel Hinweise auf das Schicksal von Königin Azshara und den Naga
Und doch machen – nach Meinung des Autors dieses Blogs – viele einen entscheidenden Fehler: Sie gehen davon aus, dass es nur eine Erweiterung zur Brennenden Legion oder eine zu den Alten Göttern sein kann. Dazwischen gibt’s nichts weil nach Meinung der “Spekulanten” die jeweiligen Themen so komplex und umfangreich seien, dass jedes eine eigene Expansion verdient. Alles andere würde weder der Brennenden Legion noch den Alten Göttern gerecht werden.
Im folgenden Blog prophezeie ich, Nobbel der Zweite, dass es genau so nicht kommen wird, denn es gibt handfeste Indizien für eine Erweiterung, in der wir einerseits der Legion auf die Pelle rücken und andererseits den Alten Göttern eine (weitere) Lektion erteilen werden. Lest im Folgenden also meine finale Vorhersage auf das, was uns Blizzard am 8. November 2013 auf der BlizzCon als nächste WoW Expansion präsentieren wird. :)


“Schuster, bleib bei deinen Leisten”, sagt der Volksmund, und damit hat er meistens Recht. Blizzard ist keine Firma, die sich auf gewagte Experimente einlässt, und die erst jüngst erfolgte Verschiebung des “Nextgen” MMO Projektes “Titan” bis auf Weiteres ist beredtes Zeugnis dafür. Die Entwickler sind sehr konservativ und bauen nur auf den Dingen auf, die nachweislich erfolgreich waren.
Bezüglich World of WarCraft sind sich viele Spieler einig, dass die zweite Erweiterung Wrath of the Lich King den bisherigen Höhepunkt aller Expansionen inklusive des “klassischen” WoW darstellt. Das gilt für die epische Story (um den gefallenen Paladin Arthas) sowie das sehr stimmige, abwechslungsreiche Nordend-Setting, den Casual/Quest Content, den Retro-Content (die Neuauflage der beliebten Raidinstanz Naxxramas), die normalen und heroischen Dungeons, die normalen und heroischen Raids mit dem Höhepunkt Eiskronenzitadelle und, last but not least, die erste Heldenklasse Todesritter. Hier stimmte einfach alles, und nicht umsonst zählte WoW zu WotLK-Zeiten rund 12 Millionen aktive Abonnenten.

Frage: Jetzt, da die WoW Abozahlen gemessen am Alter zwar noch immer recht hoch, aber stark rückläufig sind (letzter Stand rund 7,7 Millionen), was würdet ihr an Blizzards Stelle machen: Eine komplette Expansion zu entweder der Brennenden Legion oder den Alten Göttern basteln und dann mal schauen ob’s gut ankommt, oder doch lieber auf das erfolgreiche WotLK-Konzept aufbauen und ein ähnlich knackiges Gesamtpaket schnüren? Na? Ich glaube, da fällt die Wahl nicht sonderlich schwer. 😉
Das Interessante dabei ist, dass Blizzard WotLK quasi als 1:1 Blaupause verwenden und die Brennende Legion sowie die Alten Götter bequem unterbringen könnte. Hier mein Vorschlag für den Inhalt von WOWX5:

  • Hauptthema: Brennende Legion mit Endboss Kil’jaeden und Gastauftritten von Sargeras. Wir tragen den Krieg zur Legion, indem wir nach Argus, der Heimat der Draenei, reisen.
  • Nebenthema: Naga/Alte Götter mit den Bossen Azshara und N’Zoth
  • Protagonisten: Malfurion & Illidan Stormrage, Tyrande Whisperwind, Maiev & Jarod Shadowsong, Alleria Windrunner, Turalyon, Velen, Anduin Wrynn, Vol’jin, Thrall, Hamuul Runetotem, Wrathion, Garrosh Hellscream (wird aus seinem Gefängnis in Pandaria fliehen und zu einem späteren Zeitpunkt (WOWX6?) wie sein Vater Grom oder auch Illidan seine eigene “Wiedergutmachungs”-Story bekommen)
  • Neue Heldenklasse: Dämonenjäger mit möglicher Ausbildung in Kalimdor und/oder einer Scherbenwelt-Instanz
  • Retro-Content: Illidan und dessen “Wiedergutmachung”, indem er uns gegen die Legion und die dämonischen Schergen der Alten Götter sowie Königin Azsharas Naga beisteht
  • Weitere Content Highlights: Überarbeitete Rassenmodelle (Characters 2.0)
  • Raid 1 (Retro): “Black Temple II” mit Illidan. Illidan schliesst sich uns an und ermöglicht durch die von ihm entdeckte “Quelle arkaner Macht” (siehe die Hexenmeister-Questreihe um das grüne Feuer) die Erschaffung eines Dimensionsportals nach Argus.
  • Raid 2 (Naga): Wir kämpfen gegen Königin Azshara und erfahren mehr über ihren Mastermind, den alten Gott N’Zoth, und dessen finstere Pläne.
  • Raid 3 (Alte Götter): Wir dringen in N’Zoths “Dark Below” ein und machen dem alten Gott sowie dessen dämonischen Schergen den Garaus.
  • Raid 4 (Brennende Legion): Wir rücken auf Argus gegen Kil’jaeden vor und vernichten ihn endgültig. Gleichzeitig ist dieser Raid der “Cliffhanger” für eine weitere Legions-Erweiterung um den gefallenen Titan Sargeras.

Der Casual/Quest Content sowie die Dungeons (z.B. Grabmal des Sargeras) werden wie gewohnt um das Haupt- und Nebenthema herum gebaut, um einen nahtlosen geschichtlichen Zusammenhang herzustellen. Das gilt auch für die alten und neuen Schauplätze wie z.B. Dunkelküste (Kalimdor) und/oder Schattenhochland mit Zugang zum “Dark Below”, “Dark Below” Content wie Ny’alotha oder den Black Forest, Azsharas Unterwasser-Residenz und natürlich den Planeten Argus.
Wie man unschwer erkennen kann, steckt in diesem Konzept eine Menge WotLK: Hauptthema (Untote Geissel vs. Brennende Legion), Nebenthema (Titanen/Yogg-Saron vs. Azshara/Naga/N’Zoth), populärer Retro-Content (Kel’Thuzad vs. Illidan), Endgegner (Lichkönig vs. Kil’jaeden) sowie Heldenklasse (Todesritter vs. Dämonenjäger). Die Erfolgsaussichten eines solchen Gesamtpaktes schätze ich erheblich höher ein als separate Expansionen zur Brennenden Legion oder den Alten Göttern.

Bevor ich abschliessend zu meinem Spieltipp komme, möchte ich nochmal kurz auf das Verwirrspiel um das mutmassliche Expansions-Trademark eingehen. Gesetzt den Fall, dass die 5. WoW Erweiterung so wie oben beschrieben (oder ähnlich) aussieht, könnte(!) Blizzard trotz der passenden Zweideutigkeit von “Dark Below” (siehe diesen Wikiartikel) letztlich zu dem Schluss gelangt sein, dass der Titel nicht optimal ist und hat ihn deshalb möglicherweise zurückgezogen. Die BlizzCon in vier Wochen wird es zeigen.
Bevor die Show beginnt, könnt ihr euch aber schon jetzt spielerisch auf die nächste Erweiterung einstimmen und die Wartezeit ordentlich verkürzen. Wie das geht? Ganz einfach: Erstellt euch einen neuen Draenei und spielt vor allem sämtliche Quests auf der Blutmythosinsel durch! Auf diese Weise lernt ihr nicht nur die Bewohner des Planeten Argus näher kennen, sondern ihr nehmt nebenbei eine Menge Content zur Brennenden Legion, den Naga, Königin Azshara, den Alten Göttern und der mutmasslichen nächsten Heldenklasse Dämonenjäger mit. Wie ihr feststellen werdet, gingen diese Themen schon zu Burning Crusade-Zeiten wunderbar zusammen.
In der nachfolgenden Bilderserie habe ich mal eine kleine Vorschau auf den Content zusammengestellt, der euch als angehender Draenei erwartet. Viel Spass bei diesem “Expansion 5 Teaser”, den ihr jetzt schon live erleben könnt! 😉

Bildergalerie: Quests & Lore zu Draenei, Nachtelfen, Dämonenjägern und Alten Göttern (Spoiler!)

Hinweis: Alle Bilder in der folgenden Galerie sind mit Kommentaren untertitelt. Um diese lesen zu können, müsst ihr die Vor/Zurück-Pfeile auf der Navigationsleiste verwenden und erst dann ggf. in das jeweilige Bild klicken, um es zu vergrössern.

Quests & Lore zu Draenei, Nachtelfen, Dämonenjägern und Alten Göttern

Picture 1 of 24

Exarch Admetus auf der Blutmythosinsel erklärt euch, was ihm die Heimat Argus bedeutet.