Activision/Blizzard: Rückkauf der Aktien von Vivendi abgeschlossen

Nun ist es offiziell: Activision/Blizzard hat bekannt gegeben, dass der Rückkauf der Vivendi Aktien erfolgreich abgeschlossen wurde. Vivendi behält allerdings rund 12% der Aktien. Activision/Blizzard kauft dabei 429 Millionen Aktien im Wert von 5,83 Milliarden Doller. Die Investorengruppe ASAC II, unter der Leitung von Activision/Blizzard CEO Bobby Kotick, kauft 172 Millionen Aktien und somit rund 24,7% aller Aktien.

Damit hat Activision/Blizzard insgesamt rund 61% der Aktien und somit die Mehrheit. Dadurch ist man von Vivendi unabhängig und man kann davon sprechen, dass sie sich freigekauft haben.

Dieser Deal wurde in der letzten Woche möglich gemacht, als der oberste Gerichtshof in Delaware (wir berichteten) einen Einspruch bzw. eine Sammelklage von Activision Aktionären abgelehnt hatte.

Quelle: gamona.de