Hearthstone: Vorstellung der Innkeeper’s Invitational Spieler

Die Blizzcon 2013 rückt immer näher und damit nähern wir uns auch weiterhin dem Innkeeper’s Invitational, dem ersten von Blizzard organisiertem Hearthstone Turnier. Insgesamt acht prominente Spieler der Hearthstone Community wurden für dieses Event ausgewählt. Vier der acht Spieler wurden nun in einem offiziellen Blogpost vorgestellt.

Noxious, Hafu, Husky und Reckful sind die ersten vier Teilnehmer, die im Blogpost vorgestellt werden. Jeder der Teilnehmer spricht dabei über seinen Weg zu Hearthstone, seinen persönlichen Kampfschrei, welche Karten sie in der Arena bevorzugen und welchen Gegner sie im Turnier fürchten. Darüber hinaus wird jeder Teilnehmer gefragt, welche Funktion eine Karte hätte, die nach ihnen entworfen wäre.

Zitat von: Zeriyah (Quelle)
Noxious

Noxious_Icon_250x250.jpgName

Kacem Alexandre Khilaji

Name im Spiel

Noxious

Wie bist du zu Hearthstone gekommen?

Schon seit jungen Jahren bin ich süchtig nach Magic: the Gathering und World of Warcraft war das erste MMO, das ich richtig „hardcore“ gespielt habe. Ich hatte nie das Geld (oder genügend Leute in der Nähe), um mich mit dem alten WoW-Sammelkartenspiel zu beschäftigen, und war wirklich außer mir vor Freude, als Hearthstone angekündigt wurde. Das ist einfach das Beste aus allen Welten: Es läuft auf dem Computer, ist ein Kartenspiel und findet im Warcraft-Universum statt. Die totale Nerd-Offenbarung!

Wie geht dein Kampfschrei?

„That’s the play!“ (So spielt man das!) und wenn wir gewinnen: „Jay Jay!“

Um welche fünf Karten kommt man in der Arena nicht herum?

Ich versuche normalerweise Karten auszuwählen, die auch dann nützlich sind, wenn sie es nicht in den nächsten Zug schaffen. Als „Muss“ würde ich daher den Dunkeleisenzwerg, die Kultmeisterin und den Erntegolem nennen. Die erste Karte kann für einen sofortigen „positiven Tausch“ sorgen (also das Opfern eines kleinen Dieners, um einen größeren, teureren Diener zu vernichten), die zweite kann man spielen, bevor man alles, was man hat, opfert, um es zu ersetzen, und die dritte ist für den Gegner einfach der absolute Albtraum.

Es gibt viele seltene Karten, die ich sehr schätze – der Azurblaue Drache und der Argentumkommandant sind wohl meine absoluten Favoriten. Als 4/4-Karte ist der Drache recht solide, die Zaubermacht und der Kampfschrei machen ihn aber einfach umwerfend. Der Argentumkommandant ist immer für eine Überraschung gut und kann die Situation auf dem Spielfeld völlig verändern. Das gilt vor allem dann, wenn man nicht gezwungen ist, seinen Gottesschild sofort einzusetzen (um z. B. ein Flammenzungentotem zu erledigen), da der Gegner mindestens eine Karte, manchmal aber auch zwei oder drei dagegen opfern muss – und zwar NACH der einmaligen Verwendung!

Welche Funktion hätte eine nach dir entworfene Karte?

Das wäre wahrscheinlich ein legendärer Gnom-Alchemist, der zufällige andere Diener tötet, indem er sie am Anfang oder Ende des eigenen Zugs mit Giftphiolen beschmeißt. 😀

Welche anderen Spieler der Hearthstone-Community fürchtest oder respektierst du? Gibt es einen absoluten Angstgegner?

Auch wenn manche, die mich gesehen haben, glauben, dass ich ein guter Spieler bin, weiß ich, dass viele Leute aus der ManaGrind-Community mich in den Schatten stellen, obwohl sie wesentlich unbekannter sind. In puncto beste Spieler kommen mir spaJJ sowie Moon, Byke und jotto in den Sinn. Ach ja, und Doroxx, allerdings hab ich ihn schon lange nicht mehr gesehen. Ich kann übrigens nicht behaupten, mich auf Spiele gegen Trump und Kripparrian zu freuen …

Was gefällt dir an Hearthstone bisher am besten?

Insgesamt mag ich sehr, wie „real“ das Spiel rüberkommt. Ich kann gar nicht glauben, wie gut das Gefühl echter Kartenspiele eingefangen wurde. Und was wirklich großartig ist: Ich kann sogar die Drachenaspekte kontrollieren!

Unterstützt Noxious auf Twitter mit dem Hashtag #teamnoxious!

Hafu

Hafu_Icon_250x250.jpgName

Rumay Wang

Name im Spiel

Hafu

Wie bist du zu Hearthstone gekommen?

Ich hatte mit Sammelkartenspielen zuvor nichts am Hut, bin aber ein riesiger Blizzard-Fan und habe es daher einfach mal versucht. Jetzt bin ich total abhängig davon. :)

Wie geht dein Kampfschrei?

Hafu’s the name, top-decking’s my game.“ (Ich bin Hafu und drehe jedes Spiel!)

Um welche fünf Karten kommt man in der Arena nicht herum?

Säurehaltiger Schlamm – ich finde die Waffen in Hearthstone extrem stark! Mit dem Schlamm gegen ‘Blutschrei’ anzugehen, fühlt sich am besten an. :)

Ysera – meine legendäre Lieblingskarte!

Dunkler Wahnsinn – ich lerne zwar noch den Umgang mit dem Priester, aber diese Karte besitzt für mich das Potenzial für coole Spielzüge.

Magierin der Kirin Tor – ich spiele hauptsächlich Magier und für mich ist diese Karte selbst ohne Geheimnis schon enorm stark. Wenn man es schafft, sie mit einem Geheimnis zu kombinieren, ist sie einfach nur noch heftig.

Verrückter Bomber – obwohl das eine Art Hassliebe ist, entscheide ich mich immer wieder für den Verrückten Bomber. Bitte Bomber, sei gnädig – ich glaube an dich.

Welche Funktion hätte eine nach dir entworfene Karte?

Hafu – Eine 1/1-Karte für 8 Mana mit Kampfschrei: Wähle eine beliebige Karte aus dem gegnerischen Deck und spiele sie aus. >: )

Welche anderen Spieler der Hearthstone-Community fürchtest oder respektierst du? Gibt es einen absoluten Angstgegner?

Ich habe großen Respekt vor allen Teilnehmern des Turniers. Vor Kripparian und Trump fürchte ich mich besonders, da sie eine Menge Erfahrung mit Sammelkartenspielen besitzen und Hearthstone in den letzten Monaten ununterbrochen gespielt haben. Obwohl das mein erstes Sammelkartenspiel ist, sollte man mich aber nicht unterschätzen! Mein Glück im Kartenziehen ist unerreicht.

Was gefällt dir an Hearthstone bisher am besten?

Mir gefällt die Arena wirklich sehr gut. Obwohl es immer auch ein bisschen mit Glück zu tun hat, welche Karten man bekommt, erhält man eigentlich jedes Mal ein kompetitives Deck.

Unterstützt Hafu auf Twitter mit dem Hashtag #teamhafu!

Husky

Husky_Icon_250x250.jpgName

Mike Lamond

Name im Spiel

Die meisten Leute nennen mich „Husky“, oft bin ich aber auch „dieser eine Typ“.

Wie bist du zu Hearthstone gekommen?

Seit der weiterführenden Schule habe ich mich im Grunde genommen mit jedem Sammelkartenspiel befasst. Magic: The Gathering war natürlich dabei, schöne Erinnerungen habe ich jedoch auch an die Star Wars-, Dragon Ball Z- und Pokemon-Kartenspiele.

Wie geht dein Kampfschrei?

„HELLO EVERYONE THIS IS H TO TH…….aww screw it “BRRRLRGLLGLRGGGGGLHRHGL!“ (Hi, hier kommt H – U – … ach, egal: BRRRLRGLLGLRGGGGGLHRHGL)

Um welche fünf Karten kommt man in der Arena nicht herum?

Bei dieser Frage werden Day[9] und Artosis wahrscheinlich zu Superanalytikern, um ihre sorgsam ausgewählten Antworten aufschlussreich und anregend zu darzulegen. Und ich? Ich mag Murlocs, Piraten und Kampfrausch-Totems. Wenn ich ein Deck nur aus Overlords, Wirts Bein, Mankriks Frau und diesem Typ, der in Diablo 1 vor der Kathedrale stirbt, zusammenstellen könnte, würde ich es sofort tun.

Welche Funktion hätte eine nach dir entworfene Karte?

Name: HuskyStarcraft Kosten: 10 Mana Werte: 0/1 Seltenheit: WARUM ZIEHE ICH IMMER WIEDER DIESE KARTE??? Beschreibung: Werft das gegnerische Deck ab. Oder zufällig auch Euer eigenes. #TypischHusky

Welche anderen Spieler der Hearthstone-Community fürchtest oder respektierst du? Gibt es einen absoluten Angstgegner?

Ich glaube wirklich, dass ich der schlechteste Spieler in diesem Turnier bin. Aus diesem Grund hat man von mir nichts weiter zu befürchten, als zufällig gegen mich zu verlieren. Wichtig für mich ist nur, dass Day[9] mich in diesem Turnier nicht besiegt.

Was gefällt dir an Hearthstone bisher am besten?

Hearthstone ist ein äußerst unterhaltsames Spiel, mit dem man sich über Stunden oder mal eben 10 Minuten nebenher befassen kann. Wie man es von Blizzard kennt, ist es einfach zu erlernen, aber erstaunlich schwierig zu meistern. Ich glaube, das Spiel besitzt wesentlich mehr Tiefe, als man zuerst glauben mag.

Unterstützt Husky auf Twitter mit dem Hashtag #teamhusky!

Reckful

Reckful_Icon_250x250.jpgName

Byron Bernstein

Name im Spiel

Reckful

Wie bist du zu Hearthstone gekommen?

Ich habe einen Beta-Key erhalten und wollte es mal ausprobieren. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir gefällt, da ich bis auf Pokemon im Alter von 10 Jahren nichts weiter in dieser Richtung gespielt hatte. Innerhalb einer Stunde war ich süchtig nach Hearthstone.

Wie geht dein Kampfschrei?

„Turtle all day!“ (Immer in der Defensive)

Um welche fünf Karten kommt man in der Arena nicht herum?

Alle Karten mit Zieheffekt –

Akolyth des Schmerzes

Kultmeisterin

Göttliche Gunst

Kampfeswut

Pflege

Wenn beide Spieler viele Karten auf der Hand haben, scheint das Können eine größere Rolle zu spielen. Obwohl es eigentlich eine schlechte Karte ist, enthalten einige meiner Decks sogar Tiefenlichtorakel, das beide Spieler zwei Karten ziehen lässt.

Welche Funktion hätte eine nach dir entworfene Karte?

Bauer Byron – eine legendäre Karte mit Manakosten zwischen 5 und 8, die bei jedem Zug 1/1-Feldfrüchte erscheinen lässt. Wenn diese vernichtet werden bzw. der Bauer sie erntet, zieht man eine Karte.

Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob die Feldfrüchte für einen selbst oder den Gegner erscheinen sollen. Sie könnten z. B. für den Gegner erscheinen, und wenn man sie vernichtet, zieht man eine Karte. Man könnte auch 0/1-Feldfrüchte mit Spott bekommen und wenn der Gegner sie vernichtet, erhält man eine Karte. Beides funktioniert mit je nach Version angepassten Werten.

Welche anderen Spieler der Hearthstone-Community fürchtest oder respektierst du? Gibt es einen absoluten Angstgegner?

Ich respektiere alle Spieler im Turnier, fürchte mich aber am ehesten vor Day[9] und Artosis. Die meisten anderen Spieler habe ich schon kennengelernt oder mit ihnen gesprochen, aber Day[9] und Artosis bilden meiner Meinung nach eine angsteinflößende Unbekannte. Berühmte Leute, die man bisher noch nicht getroffen hat, stellen sich hinterher immer als ganz normale Menschen heraus, aber am Anfang gibt es diese Angst.

Was gefällt dir an Hearthstone bisher am besten?

Die Möglichkeit, mich einzuloggen und zu spielen, wenn und wann ich es möchte. Bisher war ich immer in Teamspielen aktiv, bei denen so etwas nicht geht.

Unterstützt Reckful auf Twitter mit dem Hashtag #teamreckful!