Warum gibt es eigentlich Reparaturkosten?

Ein Spieler im offiziellen englischen World of Warcraft Forum hat nun die Frage gestellt, wozu es eigentlich Reparaturkosten gibt? Er empfindet diese Art Gold aus dem Spiel zu nehmen, als sehr lästig und vor allem frustrierend. Man sterbe in WoW so schnell und dutzende Male während eines Raids und er empfindet das Reparieren dort als lästig.

Repkosten zu hoch? Das System überholt?

Zu mal man auch das hart verdiente Gold nicht auf diese Weise wieder ausgeben sollte, wie er findet. Er verstehe, dass es gewisse Strafen für das Sterben geben muss, aber dort könnte man auch andere Möglichkeiten nehmen. Ähnlich würde er auch andere Goldsink Möglichkeiten (Funitems oder ähnliches kaufen können) bevorzugen.

In diese Diskussion hat sich nun auch Xigadaon eingeschaltet. Er sagt, dass das System vielleicht fragwürdig erscheint, aber es dennoch seinen Zweck erfüllt. Er führt an, dass wenn man nichts verlieren kann, der Sieg sich nicht mehr wie ein Sieg anfühlt. So soll das System nicht nur einen Goldsink darstellen, sondern vor allem den Spielern das Gefühl geben etwas erreicht zu haben, wenn sie einen besonders schweren Gegner besiegen konnten.

Wie empfindet ihr das? Haltet ihr das Reparatursystem für überholt oder gar die Kosten für zu hoch?

Zitat von: Xigadaon (Quelle)
On face value the existence of repair costs may seem questionable, however as others have pointed out it does serve a purpose.

Without loss or the potential of losing something, the feeling of success diminishes. Some of the most punishing games can also be the most rewarding, which can be important for players. To state that repair costs are only an artificial gold sink is not quite accurate, they should deter players from dying within the game and indirectly act as an incentive for success.

The initial point about having meaningful gold sinks in the game is valid and it’s something we’ve worked towards with a number of features, such as the Void Storage.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (20) »