World of Warcraft: Geht das Verbessern der Gegenstände zu weit?

Schon rund neun Jahre ist World of Warcraft auf dem Markt und gehört zu den Produkten der Spielebranche, die sich stetig weiterentwickeln. Vor allem in Mists of Pandaria wurden große Änderungen am Spiel durchgeführt. Zunächst durften wir unsere Gegenstände verzaubern, mit Burning Crusade sockeln, mittlerweile können wir diese umschmieden und ihnen weitere Stufen verleihen.

Inzwischen führen neue Gegenstände in unserem Beutel für Probleme, denn jeder Gegenstand, den wir unserer Ausrüstung zufügen müssen wir entsprechend sockeln, verzaubern und umschmieden, so dass er unseren Ansprüchen genügt.


Dadurch verändern sich jedoch auch das Gesamtbild unserer Werte, sprich wir müssen jegliche Gegenstände in unserer Ausrüstung anpassen. Wir müssen auf unsere Trefferwertung achten, Meisterschaft anpassen – stimmt unsere Waffenkundewertung noch?

Ein Problem, welches den Entwicklern bewusst ist. Denn laut Ghostcrawler sind ihnen die “Post Loot Modifikationen” ein wenig außer Kontrolle geraten. Ob es jedoch bisher eine Lösung für das Problem gäbe, ließ der Entwickler jedoch nicht durchblicken. Könntet ihr euch eine bessere Lösung für den Post Loot ausdenken oder seid ihr mit dem bisherigen System zufrieden?