WoW Patch 5.4.2: Änderungen am Krieger

Im offiziellen US-Forum wurde ein Thread eröffnet, welcher sich mit dem Schadensausstoß des Kriegers beschäftigt. So sind die Spieler der Meinung, dass der Krieger aktuell zuviel Schaden verursache. Dabei beziehen sich die Spieler natürlich auf die aktuelle Situation in den Arenen sowie den Schlachtfeldern.

Zitat von: Lore (Quelle)
We don’t feel that Warrior damage output itself is the issue. It’s strong, but not out of line compared to other classes. We think the issue lies with mobility, and the Warrior’s ability to keep that constant pressure going. That’s why we decided to revert the 5.4 Intervene change in 5.4.2 and move the root break back to Safeguard. Once we’ve had a chance to see how that affects things, we’ll be able to decide if any further changes are necessary.

Ein Vorwurf, zu dem sich Community Manager Lore äußert. So teilt dieser mit, dass der Schadensausstoß keineswegs das Problem sei, sondern eher die Mobilität respektive Agilität des Kriegers. Denn schließlich kann dieser zu jeder Zeit konstanten Druck auf seine Gegenspieler bringen. Aus diesem Grund wird mit Patch 5.4.2 die Änderung des mit 5.4 überarbeiteten Einschreitens rückgängig gemacht. Somit wird der Root-Break wieder zurück auf das Talent Sicherung fallen.