Geplante Änderungen am Flex-System

Ion “Watcher” Hazzikostas sprach im offiziellen Forum über die kommenden Änderungen am Flex-System. So wird ein neues System zur Skalierung der Fähigkeiten in “naher Zukunft” eingefügt. So werden viele Fähigkeiten von Bossen, die Spieler anvisieren, nun mit einer prozentualen Wahrscheinlichkeit statt einer fixen Spielerzahl skalieren.

Der Game Designer erklärt diesen eher drastischen Schritt mit den derzeitigen Entwicklungen im Flex-Modus. Denn das bisherige System bevorzuge vor allem größere Gruppen, da das Leben sowie der Schaden der Bosse langsamer ansteige, als der Ausstoß der Schlachtzugsgruppe. So greifen immer mehr Gruppen auf z.B. eine Gruppengröße von 18 Spielern zurück, da ein Boss einfacher mit 12 Schadensverursachern fällt, als z.B. mit 6 DDs bei einer Gruppe bestehend aus 10 Spielern.


Ferner noch achten die Spieler immer mehr auf die Anzahl der mitgenommenen Spieler, um die “Breakpoints” gewisser Bosse zu umgehen. Denn viele Bosse skalieren mit der Gruppengröße und visieren z.B. einen Spieler mehr an oder lassen eine zusätzliche Zone entstehen. Mit dem neuen System werden diese “Breakpoints” abgeschafft werden, stattdessen habt ihr es ab dann mit Wahrscheinlichkeiten zu tun.

Ein Beispiel: Sun Zartherz’ Schattenwort: Unheil betrifft derzeit zwei Ziele, wenn ihr euch in einer Gruppe zwischen 10 und 14 Spielern befindet. Bei 15 Spielern betrifft es ein drittes Ziel. Mit dem neuen System werdet ihr bei 13 Spielern z.B. eine 60% Chance haben, dass jeder Zauber drei Ziele treffen wird und eine Chance von 40%, dass diese nur zwei Ziele betrifft.

Fügt ihr nun einen Spieler hinzu, also Spieler Nummer 14, so steigt eure Chance, dass die Fähigkeit drei Ziele betrifft um 20%! Eure Chance, dass die Fähigkeit nur noch zwei Ziele trifft sinkt hingegen um 20%. Es bleibt also festzuhalten, dass jeder extra Spieler euch in etwa 0,2 Unheil Debuffs mehr beschert. Wie ihr sehen könnt gibt es dann keine “Breakpoints” mehr!

Natürlich wird es auch Ausnahmen geben, bei denen das neue System nicht greifen wird. So zum Beispiel beim Sha des Stolzes! Sein Verderbtes Gefängnis wird nicht von dem neuen System betroffen sein, da es zum Teil frustrierend sein kann mit einer zufällig generierten Nummer umzugehen. Schließlich würde dies die Begegnung unvorhersehbar machen! Die vollständig englischsprachige Erklärung des Game Designers zum neuen Flex-System findet ihr im offiziellen Forum.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (3) »