Hearthstone: Kommende Veränderungen mit dem nächsten Patch

Rynundu hat sich im offiziellen Forum zu Wort gemeldet und gibt dabei einen Überblick über kommende Änderungen im nächsten Patch von Hearthstone. Sie haben immer ein waches Auge auf die Kartenbalance und das man Karten auf eine faire Art und Weise erhält.

Der Goldbetrag, den Spieler pro Tag durch Siege im Modus “Spielen” erhalten können wird mit dem nächsten Patch auf 100 beschränkt. Diese Änderung hat keine Auswirkung auf die anderen Arten wie man Gold verdienen kann.

Des Weiteren wird es mit dem nächsten Patch ein paar Anpassungen und Änderungen bei ein paar Karten geben, um die Balance zu verbessern. Es handelt sich dabei um folgende Karten: Blutelfenklerikerin, Argentumkommandant, Flammenwichtel, Gedankenkontrolle, Verhungernder Bussard und Lasst die Hunde los!.

Zitat von: Rynundu (Quelle)
Der geschlossene Betatest schreitet voran und zusammen mit der steigenden Anzahl absolvierter Hearthstone-Partien haben wir weiterhin ein waches Auge auf die Kartenbalance. Außerdem wollen wir sicherstellen, dass Karten in unseren unterschiedlichen Spielmodi auf faire Art und Weise erhalten werden.

Der Goldbetrag, den Spieler pro Tag durch Siege im Modus „Spielen“ erhalten können, wird mit dem nächsten Patch auf 100 beschränkt. Diese Beschränkung wirkt sich nicht auf Gold aus, das Spieler durch Quests, durch Erfolge oder in der Arena erhalten. Im Spiel wird eine Meldung angezeigt werden, wenn die Goldobergrenze erreicht wurde. Diese Beschränkung ist dazu gedacht, bestimmte Arten des Golderwerbs zu unterbinden, die gegen unsere Nutzungsbestimmungen verstoßen. Fairplay ist uns sehr wichtig und wir werden die verschiedenen Arten des Golderwerbs weiterhin genau im Auge behalten, um zu gewährleisten, dass das Spielerlebnis allen Spaß macht.

Im Hinblick auf Kartenbalance sind uns ein paar Karten aufgefallen, die eine Anpassung gebrauchen könnten, weshalb wir im nächsten Patch dementsprechende Änderungen vornehmen werden. Unser Ziel ist es, im Laufe der Zeit möglichst wenige Karten zu verändern, doch wir hielten es für wichtig, sechs Karten spezifisch anzugehen. Es handelt sich zunächst um: Blutelfenklerikerin, Argentumkommandant und Flammenwichtel. Hinzu kommen die Karten, deren Änderungen wir auf der BlizzCon angekündigt hatten: Gedankenkontrolle, Verhungernder Bussard und Lasst die Hunde los!.

Blutelfenklerikerin ist jetzt ein 3/2-Diener (vorher 3/3).
Argentumkommandant ist jetzt ein 4/2-Diener (vorher 4/3).
Gemessen an ihren Kosten sind diese Karten recht gut und sie fühlen sich leicht besser an als andere Karten, die ähnlicher Art sind und etwa gleich viel kosten. Spieler wählen diese zwei Karten viel öfter für ihre Decks als andere Karten mit denselben Manakosten. Wir wollen die Vielfalt der Karten erhöhen, die für 3 und 6 Mana ausgespielt werden.

Der Kampfschrei von Flammenwichtel verursacht jetzt 3 Schaden (vorher 2 Schaden).
Diese geringfügige Änderung soll dabei helfen, die Stärke des Hexenmeisters zu Beginn des Spiels leicht zu reduzieren. Wir behalten auch andere Karten im Auge, die dem Hexenmeister in den frühen Runden zu einer starken Spielposition verhelfen können.

Die Manakosten von Gedankenkontrolle wurden auf 10 erhöht (vorher 8).
Der Begleittext von Gedankenkontrolle, den man in der Sammlung sehen kann, ist sehr treffend … vielleicht zu treffend. Durch die Erhöhung der Manakosten erhalten Spieler ein paar Züge mehr Zeit, ihre stärkeren Diener auszuspielen.

Verhungernder Bussard ist jetzt ein 2/1-Diener (vorher 2/2).
Auf bestimmten Rängen waren Jäger zu stark gegen Magier, Druiden und Schurken. Die Änderung an Verhungernder Bussard gleicht dies aus.

Lasst die Hunde los! wurde überarbeitet und hat nun folgenden Effekt: “(4) Ruft für jeden feindlichen Diener einen Jagdhund (1/1) mit Ansturm herbei.”
Die alte Version dieser Karte erlaubte es Jägern, in einem einzigen Zug zu gewinnen, ohne zu Beginn des Zuges einen Diener auf dem Brett zu haben. Die neue Version hingegen ermöglicht Jägern interessante neue Kartenkombinationen und eine Verstärkung ihrer Flächenschadensoptionen.

Wir hoffen, dass ihr eure Decks dank dieser Änderungen vielfältiger und kreativer gestalten könnt und Hearthstone dadurch für alle mehr Spaß macht.