Die Geschichte der Schurkin Valeera

In Hearthstone stehen einem sehr viele Charaktere zur Verfügung, mit denen man seine Duelle bestreiten kann. Jede Spielfigur hat hierbei eigene und unverwechselbare Fähigkeiten und entsprechend des eigenen Spielstils wird jeder von uns auch einen eigenen Favoriten haben. Doch was steckt hinter den Charakteren? Welche Geschichten haben sie zu erzählen und wo liegen die Ursachen für ihr Können?

Nachdem Blizzard euch bereits den Jäger Rexxar und den Hexenmeister Gul’dan näher brachte, dürft ihr heute in die Geschichte eines weiteren, mächtigen Charakters eintauchen!

Zitat von: Zeriyah (Quelle)

Waise. Diebin. Gladiatorin. Assassine. Schurkin.

Valeera_Composite5-Thumb_500x250.jpg

Die Geschichte der Schurkin

Die in jungen Jahren zur Waise gewordene Blutelfe Valeera Sanguinar verbrachte ihre Jugend mit Stehlen, um zu überleben. Nach der Festnahme wegen eines fehlgeschlagenen Diebstahls wurde sie an Rehgar Erdenwut verkauft, einen Trainer brutaler Gladiatoren, der in Valeera großes Potenzial als Kämpferin erkannte. Rehgar teilte sie in eine Gruppe ein mit dem Nachtelfendruiden Broll Bärenfell und einem geheimnisvollen, aber wilden Menschen, der keine Erinnerung an seine Identität besaß oder daran, wie es ihn in das Gebiet der Orcs verschlagen hatte.

Valeera_Composite8-Thumb_500x250.jpg

Nach ihrer Ankunft in Orgrimmar waren Valeera, Broll und der Mensch gezwungen, zusammen zu kämpfen, denn andernfalls hätten sie die Gladiatorenwettkämpfe in der alten Arena von Düsterbruch nicht überlebt. Schnell kamen sie sich näher. Dank Valeeras Geschwindigkeit, Brolls Fähigkeiten als Gestaltwandler und dem Kampfgeschick des Menschen bezwang das Trio alle Gladiatoren, die sich ihnen entgegenstellten. Der Mensch verdiente sich sogar einen Übernamen: „Geisterwolf“ oder „Lo’Gosh“ in der Sprache der Tauren.

Valeera_Composite7-Thumb_500x250.jpg

Schließlich entflohen die drei ungleichen Verbündeten ihrem Leben in Sklaverei. Mithilfe von Jaina Prachtmeer und ihrer Beraterin Aegwynn konnten sie einen Teil der dunklen Magie vertreiben, die Lo’Goshs Erinnerungen verschleierte. Lo’Gosh wurde bewusst, dass er Varian Wrynn war – der verschollene König von Sturmwind! Gemeinsam begab sich die Gruppe nach Sturmwind, um Varians rechtmäßigen Platz auf dem Thron einzufordern.

Valeera_Composite3-Thumb_500x250.jpg

Auf ihrer Reise fand die Gemeinschaft heraus, dass ein Doppelgänger als König Varian herrschte. Gelenkt und manipuliert wurde er von einer seiner Beraterinnen: Lady Katrana Prestor – der schwarze Drache Onyxia in menschlicher Gestalt. Nachdem sie erkannte, dass ihre dunkle Magie Varians Erinnerungen nicht mehr vollständig verhüllte, offenbarte Onyxia ihre wahre Gestalt und versuchte, die Helden zu vernichten. Nach einem harten Kampf gelang es Valeera zusammen mit Varian, Broll und anderen, Onyxia zu bezwingen und Varians Sohn Anduin aus den Klauen des Drachen zu retten.

Valeera_Composite10-Thumb_500x250.jpg

Als Varian als rechtmäßiger König Sturmwinds nun wieder auf dem Thron saß, bot er Valeera und Broll an, seine engen Berater und Leibwachen zu werden. Valeera nahm das Angebot an, stellte jedoch ihre Absichten klar: Sie würde weder der Horde noch der Allianz dienen und nur Varian und Anduin treu ergeben sein. Endlich hatte Valeera an der Seite geliebter Freunde in Sturmwind einen Platz gefunden, den sie ihr Zuhause nennen konnte.

Valeera_Composite2-Thumb_500x250.jpg

Valeeras Fähigkeiten als Schurkin sind nahezu unerreicht. Anmutig und gewandt bewegt sie sich selbst in der Hitze des Gefechts fließend von einem Gegner zum nächsten. Mit ihrer Heldenfähigkeit beschwört sie ihre Lieblingswaffen: zwei tödliche Dolche.

Valeera_Composite1-Thumb_500x250.jpg

Wenn sich ihr eine günstige Gelegenheit bietet, kann sie ihren Gegner oder beliebige Diener, die ihr im Weg stehen, ausweiden. Valeeras Kampfstil zieht Nutzen aus ihrer Geschwindigkeit und so greift sie Gegner oftmals mit einem Wirbel aufeinanderfolgender Schläge an, um sie zu vernichten. Wenn sie eine Kartencombo erstellt, verursachen ihre klassenspezifischen Schurkenangriffe häufig zusätzlichen Schaden oder lösen andere nützliche Effekte aus. Lasst diese Schurkin also keine Sekunde aus den Augen!

Wir hoffen, dieser Einblick in Valeeras Geschichte und in ihre Rolle in Hearthstone hat euch gefallen. Welche Klasse sollen wir als Nächstes vorstellen? Teilt es uns im Kommentarbereich unterhalb des Artikels mit!

Hier könnt ihr mehr über die Geschichte der anderen Helden aus Hearthstone erfahren: RexxarGul’dan

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »