DDoS-Attacken auf das Battle.net

Am Wochenende ist sicher dem ein oder anderen (vor allem Diablo III Hardcore Spieler) aufgefallen, dass es zu hohen Latenzen und Verbindunsabbrüchen in den Spielen und im Battle.net kam. Insbesondere am Sonntag und dann am gestrigen Montag Abend war dies ein Problem. Zuerst dachte man es könnte sich um die üblichen Probleme handeln, die Blizzard schon öfters hatte.

Nun ist aber klar, dass es sich um DDoS-Attacken auf verschiedene europäische Server handelte. Blizzards Infrastruktur sei zwar nicht direkt betroffen gewesen, dennoch kam es zu diversen Problemen. Blizzard behält die Lage weiter im Auge und ist dieses Mal offensichtlich nicht für die Probleme verantwortlich.

Zitat von: Rynundu (Quelle)
*Update*
31/03/2014 20:15 Uhr MESZ:
Es kommt zu einer weiteren Reihe von DDoS-Attacken.


Über das Wochenende waren World of Warcraft-, StarCraft-, Diablo- und Hearthstone-Spieler teilweise von hohen Latenzen sowie Verbindungsabbrüchen betroffen, welche das Resultat einer Serie von DDoS-Attacken auf verschiedene europäische Server darstelle. Obwohl unsere Infrastruktur nicht direkt betroffen war, haben einige von euch diese Probleme durch die wellenartige Auswirkung dennoch wahrgenommen.

Wir behalten die aktuelle Lage genaustens im Auge, möchten euch für eure Geduld danken und bitten für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.