Update zu den Herausforderungsmodi

Mit dem Vorbereitungspatch für Warlords of Draenor wird auch die aktuelle Saison der Herausforderungsmodi enden. Wir hatten euch bereits im Februar darüber berichtet. Nun gibt es aber noch ein kleines Update zu den Belohnungen. Man hat bei Blizzard beschlossen, dass man die Titel für die MoP-Realmrekorde für immer aus dem Spiel entfernt. Da die aktuellen Herausforderungsdungeons in WoD nicht mehr vorhanden sind.

Aber in Warlords of Draenor wird es neue Dungeons in der kommenden Saison geben und damit dann auch neue Titel. Im Endeffekt werdet ihr also euren aktuellen Realmrekordtitel nur noch bis zum Vorbereitungspatch besitzen. Die Sets zum Transmogrifizieren bleiben auch weiterhin klassenspezifisch und jeder Charakter muss sie sich selbst verdienen. Zudem werden alle Erfolge zu Heldentaten.

Zitat von: Blizzard Entertainment (Quelle)

Unzählige Abenteurer haben sich den härtesten Versionen der Mists of Pandaria-Dungeons im Herausforderungsmodus gestellt, aber die Zeit drängt, denn diese „Saison“ wird mit dem Vorbereitungspatch enden, der vor der Veröffentlichung der Erweiterung erscheinen wird.

Die Herausforderungsmodi wurden entwickelt, um den Spielern eine möglichst „genormte“ Schwierigkeit zu bieten und wurden so abgestimmt, dass sie besonders schwer zu meistern sind. Mit den Klassenänderungen von Warlords of Draenor, den Änderungen an den Werten (wie das Entfernen von Trefferchance und Waffenkunde) und natürlich der erhöhten Stufenbegrenzung, wird sich die Schwierigkeit der Mists of Pandaria-Dungeons unweigerlich ändern. Im Sinne des Fairplay werden mit dem Erscheinen des oben erwähnten Patches kurz vor der Veröffentlichung der neuen Erweiterung, die aktuellen Herausforderungsdungeons nicht länger verfügbar sein und die Erfolge, die dadurch errungen werden konnten, in Heldentaten umgewandelt. Die Gegenstandbelohnungen können immer noch von den Spielern erworben werden, die sich vor dem Ende der Saison dafür qualifiziert haben, aber es wird für neue Spieler nicht möglich sein diese Belohnungen in Zukunft zu erhalten.

Falls ihr euch noch den Titel des „Unerschrockenen“, den „Ahnenphönix“ oder euer klassenabhängiges Set zum Transmogrifizieren sichern wollt, dann habt ihr jetzt noch Zeit euch diese zu holen.

* Hinweise zu den Belohnungen

Mit dem bevorstehenden Ende der Saison der Herausforderungsmodi wollten wir einige zusätzliche Informationen mit euch teilen, wie wir die Belohnungen handhaben wollen.

Erfolge: Alle Erfolge, die mit den Herausforderungsmodi von Mists of Pandaria zu tun haben, werden zu Heldentaten.

Belohnungen

  • Bronze: Der Titel des „Unerschrockenen“ wird zu einem accountweiten Titel, wenn alle Bronzemedaillen erreicht wurden.
  • Silber: Das Reittier „Ahnenphoenix“ (in allen 4 Varianten) wird accountweit für alle Charaktere verfügbar, wenn alle Silbermedaillen erreicht wurden.
  • Gold: Die Sets zum Transmogrifizieren bleiben klassenspezifisch. Jeder Charakter, der alle 9 Goldmedaillen errungen hat, wird auch weiterhin in der Lage sein, diese Gegenstände bei Herausforderer Soong oder Herausforderer Wuli im Tal der Ewigen Blüten zu kaufen. Alle Charaktere, die eine oder mehrere Zauber „Pfad der Herausforderung“ verdient haben, werden diese Zauber behalten.
  • Titel für Realmrekorde: Es gibt eine sehr begrenzte Anzahl an Titeln, die an Spieler mit den besten Zeiten auf ihren jeweiligen Servern, vergeben wurden. Da die Herausforderungsdungeons in Warlords of Draenor nicht länger vorhanden sind, werden auch die jeweiligen Titel für immer entfernt. Es wird jedoch neue Herausforderungsdungeons in der kommenden „Warlords“-Saison geben, und damit auch neue Titel.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »