Bye bye Gegenstandsaufwertung

Das mit Mists of Pandaria eingeführte Feature der Gegenstandsaufwertung wurde häufig kontrovers diskutiert und auch die Entwickler hatten eine gespaltene Meinung zu dieser neuen Möglichkeit Tapferkeitspunkte auszugeben. Nach einer langen On-Off-Beziehung wird dieses Feature mit dem Erscheinen von Warlords of Draenor aber endgültig aus dem Spiel verschwinden.

Leider konnte das Feature nicht überzeugen und so erläuterte Chad ‘Celestalon’ Nervig, Technical Game Designer, gegenüber FinalBossTV, was nun mit den bereits aufgewerteten Gegenständen zum Release von Warlords passieren wird.


Mit dem Ausscheiden der Gegenstandsaufwertung aus dem Spiel werden die bisherigen Aufwertungen eurer Gegenstände noch vorhanden sein. Die Items werden also nicht zurück gesetzt, sondern es ist nur nicht mehr möglich sie eine weitere Stufe aufzuwerten, falls ihr sie kein oder erst ein mal verbessert hattet. Euer legendärer Umhang wird also weiterhin mit dem Release von 6.0 das Itemlevel 608 haben und seine Stats beibehalten.

Die entsprechenden NPC werden somit auch wieder aus den Hauptstädten entfernt und man darf gespannt sein, ob neue NPCs für diesen Platz geplant sind. Derzeit ist man sich bei Blizzard auch noch nicht sicher inwieweit man das Tapferkeitspunkte-System weiterhin beibehält. In MoP beschränkte sich die Verwendung der Tapferkeitspunkte, seit der Einführung der zeitlosen Insel, lediglich auf das Aufwerten der neu gewonnenen Gegenstände. Fleißige Tapferkeitspunkte-Sammler sollten also noch die letzten Teile der Ausrüstung aufwerten, bevor die Warlords über die Leerenbinder von Azeroth herfallen.


Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (13) »