Teil 1 der Garnison Vorschau: Eure Basis auf Draenor

Das kam nun doch überraschend: Blizzard hat nun den ersten von vier Blog-Beiträgen zur Garnison veröffentlicht. Die Garnison stellt das “Housing” mit Warlords of Draenor dar. Man habe seit der Blizzcon mit verschiedenen Konzepten experimentiert und gewährt uns nun im ersten Blog einen Blick auf die Entwicklung und die Interaktionsmöglichkeiten.

Tiefer ins Detail gehen möchte man in den kommenden Blog-Beiträgen zur Garnison. Auf dem Weg zu Level 100 wird die Garnison ein fundamentaler Bestandteil sein. Ihr werdet sie beim Leveln immer weiter ausbauen und Entscheidungen treffen, die sich stark auf die Interaktion mit der Spielwelt auswirken sollen. Aber lest am besten selbst.

Wie ist nun euer Eindruck vom Hauptfeature der Erweiterung? Sagt die Garnison euch mehr oder weniger zu als vorher?

Zitat von: Zarhym (Quelle)

Auf der BlizzCon 2013 haben wir viele unserer Ideen zu den Garnisonen in Warlords of Draenor präsentiert. Wir wussten schon früh in der Entwicklung dieses Features, dass es bei langjährigen Warcraft-Spielern, die schon in den Anfangstagen der Echtzeitstrategie aktiv waren, Anklang finden dürfte und darüber hinaus den Konflikt mit der Eisernen Horde widerspiegelt. Seit der BlizzCon haben wir mit verschiedenen Konzepten experimentiert, um euch etwas Tolles bieten zu können.

In dieser vierteiligen Reihe werdet ihr einen genaueren Blick auf die Entwicklung der Garnisonen und eure Interaktionsmöglichkeiten mit diesem Feature in Warlords of Draenor werfen können. In der ersten Folge werden wir die Garnisonen recht grob umreißen und dann im Laufe der vierteiligen Reihe tiefer in ihre Funktionsweise eintauchen.

Errichtet eure Garnison während des Stufenaufstiegs

Die in Besitznahme des Landes auf Draenor soll euer Spielerlebnis in fundamentaler Weise beeinflussen. Während ihre eure Garnison im Warcraft-Stil aufbaut und betreibt, möchten wir euch vor spannende Entscheidungen stellen, die sich stark auf die Interaktion mit der Spielwelt um euch herum auswirken werden.

Eure Geschichte auf Draenor handelt von persönlichem Heldentum, jedoch auch vom Aufbau einer Armee, die stark genug ist, die Eiserne Horde zu bezwingen – und eure Garnison ist ein wichtiger Bestandteil dieser Aufgabe. Für das Gameplay bedeutet das, dass Ihr eure Garnison auf dem Weg zu Stufe 100 aufbaut und verstärkt. Während der Quests auf Draenor erhaltet ihr eine Reihe von Gelegenheiten, zwischen verschiedenen Arten von Gebäuden zur Erweiterung eurer Garnisonen zu wählen. Jede Entscheidung wirkt sich auf euren Stufenaufstieg, die verfügbaren Quests und die zonenspezifischen Vorteile aus, die ihr nach der Fertigstellung der jeweiligen Gebäude freischaltet.

Zum Beispiel könnt ihr bei Quests in Gorgrond zwischen dem Sägewerk und der Übungsarena wählen. Mit dieser Entscheidung schaltet ihr nicht nur die Baupläne zum Hinzufügen des Gebäudes zu eurer Garnison frei, sondern ermöglicht auch, einen militärischen Außenposten um dieses Gebäude herum in Gorgrond zu errichten. Dies spielt eine wichtige Rolle für euer Erlebnis in der Zone, da ihr auf spezielle Quests für dieses Gebäude geschickt werdet und dauerhafte Vorteile für euren Aufenthalt in Gorgrond erhaltet.

Nach dem Errichten eines Gebäudes in einer Zone – und der Freischaltung für eure Garnison – möchten wir euch das Gefühl vermitteln, wirklich etwas für die Verstärkung eurer Truppen in dem jeweiligen Gebiet gegen die Eiserne Horde erreicht zu haben. Um einen Eindruck von unseren Ideen für die Zonenvorteile zu erhalten, stellt euch vor, wie ihr einen brutalen Ogerleibwächter aus eurer Übungsarena in Gorgrond beschwört oder Artillerieschläge aus eurem Arsenal in Talador anfordert! Unser Ziel ist es, in jeder Zone gleichermaßen reizvolle Alternativen anzubieten, zwischen denen ihr euch entscheiden könnt und euch mit reichlich Kreaturen zu versorgen, die ihr mit euren neuen Kräften niederringen könnt.

Rekrutiert Anhänger für eure Festung

Was wäre eine Basis ohne Bewohner? Wir nennen diese tapferen Seelen Anhänger. Ihr werdet die Möglichkeit erhalten, Anhänger auf eine Vielzahl verschiedener Arten zu rekrutieren. Stellt euch das Ganze so ähnlich wie das Sammeln von Reit- oder Haustieren vor. Wie Kampfhaustiere, werden Anhänger verschiedene Qualitätsstufen, Stärken und Schwächen besitzen. Manche Anhänger sind einzigartig und können sogar vertraute Namen tragen, andere wiederum dienen als perfektes Fußvolk zum Betrieb eures Sägewerks, Brauen eurer Tränke im Alchemielabor oder Erstellen magischer Komponenten in der Verzaubererwerkstatt. Ihr könnt die Produktivität eurer Garnison steigern, indem ihr bestimmten Anhängern den Posten zuweist, den sie am besten beherrschen. Ein Schmied erhöht z. B. den Materialausstoß eurer Schmiede, wenn ihr ihn dort für die Arbeit einsetzt. Das Gleiche gilt für Missionen, auf die ihr eure mehr für den Kampf getrimmten Anhänger schickt, um eine Chance auf nützliche Beute zu erhalten.

Missionen werden verschiedene Schwierigkeitsgrade, Längen und Anforderungen hinsichtlich der Gruppengröße besitzen, wobei manche speziell auf die Stärke einzelner Anhänger zugeschnitten sind. Stellt das ideale Team für eine Mission zusammen und schickt es in den Einsatz, um die maximal mögliche Belohnung zu erhalten! Durch den Abschluss von Missionen steigen eure Anhänger auf und sobald sie Stufe 100 erreicht haben, können sie ihre Gegenstandsstufen, Fähigkeiten und Eigenschaften verbessern. Nachdem die Gruppe zu ihrer Mission aufgebrochen ist, wird diese unabhängig davon fortgesetzt, ob ihr euch in eurer Garnison aufhaltet, in der Schwarzfelsgießerei kämpft oder sogar offline ein Nickerchen macht.

Mit den von euch errichteten Gebäuden, getroffenen NSCs und rekrutierten Anhängern legt ihr fest, wer eure Garnison bewohnt und bei euren Besuchen seiner Arbeit nachgeht. Ihr seid der Herr über eure eigene Garnison und dessen Bewohner und werdet auch Anführer und einige Helden eurer Fraktion zu Gast haben, um unter anderen euer Vorgehen im Krieg zu besprechen.

Wir haben auch die KI der NSCs optimiert, um das Gefühl einer „bevölkerten Stadt“ beim Erweitern eurer Garnison noch besser zu vermitteln. Die NSCs in Azeroth wurden bisher immer manuell programmiert, um sich auf einem festgelegten Pfad zu bewegen, an bestimmten Orten anzuhalten und dann, wie auf Befehl, in eine neue Richtung zu entschwinden. Dieses Verhalten würde für Anhänger nicht ausreichen. Ein bestimmter Anhängern muss wissen an welchem Ort ein Gebäude platziert ist, damit er seinen Weg dorthin findet. Dies erlaubt ein wesentlich natürlicheres und dynamischeres Verhalten, außerdem reagieren sie realistischer auf die Ereignisse um sie herum. Möchtet ihr mit euren Untertanen auf einer Polonaise durch die Stadt ziehen? Dank der verbesserten KI und einem neuen Spieler-Emote ist das kein Problem!

Verstärkt eure Festung

Eure Basis auf Draenor werdet ihr hauptsächlich durch Quests während des Stufenaufstiegs errichten und erweitern, allerdings könnt ihr die Baupläne für Gebäude auf verschiedene Arten erhalten. Ihr habt z. B. die Möglichkeit, sie von bestimmten Anhängern zu erlernen, sie bei Kreaturen in der Welt zu erbeuten und in Dungeons zu erhalten oder sie euch durch Fraktionsruf zu verdienen. Auf Stufe 100 könnt ihr Baupläne für die ursprünglich nicht ausgewählten Gebäude in jeder Zone auch bei einem Händler kaufen. Wenn ihr euch in Talador also für einen Magierturm statt für ein Arsenal entscheidet, könnt ihr die Baupläne kaufen, um in eurer Garnison später ein Arsenal zu errichten. Vielleicht möchtet ihr ja auch euren Magierturm ersetzen – oder ihr findet Platz für beides!

Ihr habt Zugriff auf 21 verschiedene Gebäudetypen, die sich in jeweils drei Stufen verbessern lassen und denen ihr zur Steigerung der Effizienz Spezialisierungen zuweisen könnt. Erweitern könnt ihr eure Garnison von den ursprünglichen vier auf maximal 10 Gebäudeplätze. Keine Sorge, falls sich das nach zu vielen wichtigen Entscheidungen anhört! Ihr werdet die Möglichkeit haben, eure Gebäudeauswahl falls nötig zu ändern, um sie an euren Geschmack und eure Spielweise anzupassen.

Die Garnison bringt noch weitere, mächtige Vorteile. Sie wird wichtig für die Verwendung von Berufen auf Draenor sein und euren Charakter Zugriff auf mehr als nur die zwei Hauptberufe gewähren (mehr dazu in Teil 2 der Reihe). Durch Aufstellen einer mächtigen Armee aus Anhängern könnt ihr schließlich eure Chancen auf den Erhalt von Missionsbelohnungen erhöhen. Diese können Dungeon- und Anfänger-Schlachtzugsbeute für euren Charakter umfassen, werden jedoch eher wie Boni wirken und nicht die direkten Leistungen eures Charakters in den Schatten stellen. Wir möchten dieses Feature mit reichlich Tiefe hinsichtlich Gameplay und Anpassungsmöglichkeiten versehen, jedoch Spielern auch nicht abverlangen, nach Erreichen von Stufe 100 mehr Zeit als gewünscht mit der Arbeit an ihren Garnisonen zu verbringen. Uns ist bewusst, dass es einen schmalen Grat zwischen dem Einbau eines Systems für nette Boni und dem Hinzufügen von „lästigen Aufgaben“ gibt, die zwingend für das Erreichen der besten Endspielfortschritte erscheinen. Daher werden Spieler, die lieber mittels Dungeons oder Schlachtfeldern aufsteigen, die Baupläne, die sonst in Quests auf Draenor erhältlich sind, auch kaufen können.

Die letzte Verteidigungslinie

Draenor ist ein wildes und gefährliches Land und sobald ihr euren Fuß darauf setzt, werden die vereinigten Klans der Eisernen Horde euch auf Schritt und Tritt jagen. Da euch nur wenige Verbündete zur Seite stehen, besteht eure erste Aufgabe im Errichten einer gut befestigten Basis. Im Verlauf der Geschichte werdet ihr bemerken, dass die Garnison eng mit allen Zonen verwoben ist – ob ihr nun der Hauptquestreihe folgt oder einfach nur die Berge erkundet, in allen Ecken der Welt trefft ihr auf Verbündete (und Feinde). Eure Hauptfestung wird sich zwar immer im Schattenmondtal (für die Allianz) oder auf dem Frostfeuergrat (für die Horde) befinden, allerdings errichtet ihr auch jeweils nach eurer Wahl aufgebaute Außenposten in Gorgrond, Talador, Nagrand und bei den Spitzen von Arak. Sobald sich eure Armee schließlich über den gesamten Kontinent erstreckt, könnt ihr die befestigte Schwarzfelsgießerei angreifen. Werden eure Truppen siegreich sein? Das liegt ganz an euch, Kommandanten!

Es geht noch weiter!

Danke, dass ihr euch diese kurze Vorschau zur Garnison zu Gemüte geführt habt, wobei wir bisher nur die Oberfläche dessen angekratzt haben, was dieses Feature alles umfasst. In Teil 2 werden wir uns unter anderem alle 21 Gebäudearten, deren Vorteile und Spezialisierungen sowie die Integration der Berufe genauer ansehen. Bis bald!