Künftige Erweiterungen sollen weiterhin schneller kommen

Es ist ein endloses Thema für Blizzard. Die Zeit zwischen den Erweiterungen soll schon seit Jahren kürzer werden, stattdessen scheint sie im Fall von Warlords of Draenor sogar so lange wie noch nie zu werden.

Nun hat Community Manager Lore auf Twitter noch einmal betont, dass es weiterhin das große Ziel sei in Zukunft die Erweiterungen schneller zu veröffentlichen. Man weiß, dass man es bisher nicht geschafft hat und das frustriere sie jeden Tag.

Man war in Mists of Pandaria aber in der Lage das Patchteam zu modernisieren und zu optimieren, wodurch die Patches schneller geliefert wurden. Allerdings schafften sie diese Optimierung noch nicht beim Team für die Erweiterungen. Sie haben weitere Entwickler eingestellt (stellen auch noch immer weitere ein) und lernen aus ihren Fehlern, um auch das Erweiterungsteam zu modernisieren bzw. zu optimieren.

Man darf wirklich gespannt sein, wie es sich in Zukunft darstellt. Andere Entwickler schaffen mit kleineren Teams schnellere Content-Patches und Erweiterungen. Da würde man bei der Manpower und dem finanziellen Hintergrund von Blizzard eigentlich mehr erwarten. Aber vielleicht ist man auch zu festgefahren im Entwicklungsprozess und hat die frühzeitige Umstellung verpasst, so dass sie nun nachbessern müssen.

Wir drücken natürlich weiter die Daumen und hoffen, dass es Blizzard irgendwann wirklich schafft die Erweiterungen schneller zu liefern oder zumindest so viele Patches für eine Erweiterung zu planen, dass keine endlose Wartezeit entsteht. Wie seht ihr das? Wird es Blizzard jemals schaffen die Erweiterungen wirklich schneller zu bringen?









Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (48) »