Besser werden mit Hilfe der Pros

Auf dem offiziellen Hearthstone-Blog wurde heute der Streamer und Hearthstone-Profi AmazHS interviewt.

Er ist einer der ersten Spieler, der bewiesen hat, dass man es mit einem Priesterdeck auch auf die oberen Ranglisteplätze schaffen kann. AmazHS war auch das erste Mitglied der Hearthstone-Gruppe von Team Liquid und er erreichte kürzlich beim IEM Shenzhen-Turnier den 1. Platz!

Das vollständige Interview findet ihr nach dem Umbruch.

Zitat von: Daxxarri (Quelle)

Frage: Kannst du uns etwas über deinen Stream erzählen?
Antwort: Ich streame total gerne Partien mit Priestern wegen des irrsinnigen Kombopotenzials und der Konkurrenzfähigkeit der Klasse bei Ranglisten- und Turnierspielen. Ich gehe mit Schwung und Leidenschaft an die Sache ran und auch mein persönlicher „Scharfschützen-Ragnaros“ legt immer eine gute Show hin!

Frage: Wie lautet dein persönlicher Kampfschrei?
Antwort: „Gewinnen wir?“

Frage: Wie bist du zu Hearthstone gekommen?
Antwort: Ich habe mit Warcraft III angefangen, dem damals faszinierendsten Spiel aller Zeiten. Danach bin ich sieben Jahre lang zu World of Warcraft gewechselt und hoffe, mit Hearthstone etwas Ähnliches zu erleben!

Frage: Hast du einen Ratschlag für neue Hearthstone-Spieler?
Antwort: Spielt oft in der Arena, um die Grundlagen zu erlernen. Schaut euch danach einige Spitzendecks an und findet heraus, warum sie so gut sind. Nehmt schließlich Änderungen an diesen Decks vor (oder erstellt ein eigenes), um im Metagame die Nase vorn zu haben.

Zeiten
Zu folgenden Zeiten könnt ihr auf Twitch.tv Amaz beim Spielen zusehen:

Wochentags: 15.00 Uhr (MESZ)

Sonntags: 8.00 Uhr (MESZ)

Wenn Amaz nicht streamt, könnt ihr die Highlights auf YouTube erleben. Da es an verschiedenen Tagen und zu unterschiedlichen Zeiten auch Bonusstreams gibt, solltet ihr per Twitter bei @LiquidAmaz Ausschau nach Neuigkeiten halten. Weitere Amaz-Action findet ihr auf seiner Facebook-Seite.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »