Frage der Woche: Ist weniger doch mehr?

Noch auf der BlizzCon 2013 sowie einige Monate danach nahm Blizzard den Mund stets recht voll, was die sehnlichst erwartete kommende Erweiterung “Warlords of Draenor” und die damit einhergehenden Features betraf.

Die gesamte Spielerschaft nahm die Nachrichten freudig auf, doch nach und nach verblasst die Freude. Grund dafür ist, dass viele der im Laufe der Zeit angekündigten Features mittlerweile gar nicht mehr so weit oben auf der WoD-Liste stehen, sondern nach hinten auf den Zeitpunkt “Irgendwann, aber garantiert nicht mit Warlords of Draenor” verschoben wurden.

Das Verschieben fängt übrigens schon beim Realeasedatum an. Sprach man eingangs von einem Frühjahrsrelease, so ist dieser Zeitraum flugs 2 Jahreszeiten nach hinten verrutscht. Und so nimmt es eben seinen Lauf in den Features.

Nehmen wir als Beispiel einmal das neue Charaktermodell der Blutelfen. Alle Rassen wurden überarbeitet, die Überarbeitung stellt eines der Hauptfeatures von WoD dar, doch schafft man es nicht, diese Rasse fertigzustellen.

Oder betrachten wir einmal das angekündigte Interface für Erbstücke und Wappenröcke, welches sich nun doch verzögert und irgendwann nach dem Release der Erweiterung Einzug halten wird.

Diese Liste könnten wir, dank Blizzard, beliebig lang fortführen, wollen wir aber nicht! Wir möchten in unserer Frage der Woche von euch wissen, was ihr von der ganzen Feature-Verschiebung bei Warlords of Draenor haltet! Wirkt das eher abschreckend auf euch oder hättet ihr diese Features zu WoD eh nicht benötigt?

Verratet es uns in den Kommentaren!