gamescom 2014 – Mein erster Tag mit und bei Blizzard

Die gamescom ist gestartet – Woooohoooo! Heute ist der erste Tag, an dem auch alle anderen, abseits von Presse und sonstigen Fachbesuchern, die Spielemesse in Köln stürmen dürfen!

Und es sind nur noch wenige, WENIGE Stunden, bis endlich der Cinematic von Warlords of Draenor auf der großen Leinwand in Halle 7 am gigantischen Blizzard-Stand gezeigt wird.

Doch eigentlich möchte ich euch nicht von heute, sondern von meinem gestrigen Tag berichten, denn gestern durften wir (nach einer viel zu kurzen und feuchtfröhlichen Nacht 😀 ) auch schon die Messe besuchen – und auch den Jungs von Blizzard einen (oder zwei) Besuch(e) abstatten.


Den ersten, den wir mit unseren Fragen behelligt haben, war Tom Chilton – freundlich und sympathisch wie eh und je, und immer ein schelmisches Grinsen im Gesicht. (Hier findet ihr das Interview »)

Doch viel, viel sympathischer und netter war eigentlich das Interview mit Yong Woo (Das Interview findet ihr hier »), ein Producer, der sein Spiel im Herzen (und auf der Zunge, meine Güte, kann der erzählen^^) trägt und mit voller und ehrlicher Begeisterung dabei ist. Das war ein wirklich spannendes und tolles Interview – so einen netten und entspannten Gesprächspartner erlebt man doch nicht allzu oft.

Nach den Interviews hab ich direkt mal die Chance genutzt, Halle 7 zu entern und mir den Ort der Orte, der heute noch sooo viel Bedeutung für uns haben wird, zu besuchen: Der gigantische Blizzard-Stand. Die Jungs und Mädels zeigen, was sie haben, gar keine Frage. Und schick siehts aus, wie immer! Beeindruckend viele Plätze zum Daddeln, egal, ob ihr Diablo auf der Konsole (auf suuuuper bequemen und lässigen Sofas), Hearthstone, Heroes oder eben WoD anzocken wollt.

Und schon von Weitem, wenn man über den riesigen Stand von Wargaming vorbeiblinzelt, kann man sie sehen: DIE LEINWAND. Die, auf der wir nachher in die Welt von Draenor eingeführt werden sollen. Der Cinematic-Trailer, der uns – wie einst der Trailer zu Mists of Pandaria – den Mund wässrig machen, der für Gänsehaut und für die immer kleinen und sooo typischen Lacher sorgen soll – wir sind gespannt!

Der Countdown läuft: Schon in wenigen Stunden schlägt hier sicher die Bombe ein!
Nochmal zurück zum Wesentlichen: Der Stand (oder besser die Stände) von Blizzard ist gigantisch, riesig und nimmt fast die Hälfte der gesamten Halle 7 ein. Kleiner Wermutstropfen: Die Leinwand ist etwas ungünstig gelegen, zwischen den Ständen von Hearthstone und Diablo und hinter uns noch der Warlords-Stand, der sich ordentlich breit macht – da werden wir nachher alle richtig schön kuscheln müssen. Aber egal, für den Trailer nehmen wir natüüüürlich alles in Kauf! :)

Nichtsdestotrotz bleibt eine kleine Enttäuschung am gestrigen Tage hängen: Der Merchandise-Shop, der dieses Jahr Premiere auf der gamescom feiert, ist…irgendwie niedlich. Aber nicht im postitiven, sondern im negativen Sinne. Er ist sehr klein und unscheinbar geraten – ganz anders als man das von Blizzard gewohnt ist.

Ich bin 2x (!!!) offenen Auges daran vorbeigelaufen – nicht, weil ich mich von den anderen gigantischen Ständen ablenken habe lassen, sondern weil man ihn nicht sofort als Blizzard-Shop erkennt. Lediglich am Kopf des Standes ist relativ klein das Blizzard-Logo zu vernehmen, mit ein paar Artworks daneben.

Klein und fast unscheinbar: Der Blizzard-Merchandise-Stand auf der diesjährigen gamescom.
Aber abgesehen von der Optik des Standes, gibt es leider kaum Auswahl – also nicht mehr als das, was wir schon auf den Teasern gesehen haben. Schade eigentlich, ich dachte, ich kann dort meine Geldbörse – oder viel mehr die Kreditkarte, eine andere Zahlmöglichkeit gibt es nicht – glühen lassen. Aber leider haben sie nicht viele Dinge importiert, mir fehlt da noch ein wenig mehr Krempel, damit ich mein Geld zücke.

So! Jetzt sind es weniger als 6 Stunden, bis endlich Warlords auf der Leinwand erscheint – WOAH! Ich freu mich drauf, inmitten der Community, allen WoW-Verrückten, endlich für kurze Zeit in Draenor abzutauchen… hach!

So, jetzt muss ich auch schon wieder weiter, um die knappe Zeit, die man hat, ausführlich zu nutzen. Morgen gibts den zweiten Teil meines Tagebuches, inklusive meiner persönlichen Eindrücke des Cinematics und derer, die ich von den Zuschauern vernehmen werde.

LOK’TAR!

Eure Meiou

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (11) »