Ist Grommash genug Badass für Warlords of Draenor?

Grommash Höllschrei: Papa von Garrosh, unserem Erzfeind aus Mists of Pandaria, und nun der “Big Boss” von Warlords of Draenor. Doch ist er überhaupt der Richtige für diesen Job? Ist Grom wirklich badass genug für die fünfte Erweiterung von World of Warcraft?

Grommash (li) auf der gamescom 2014: Wie der Vater, so der Sohn?
Sicher, was Grom auf dem Kerbholz hat, ist nicht so einfach aus den Geschichtsbüchern zu streichen, aber ist ein weiterer Höllschrei als Boss der Erweiterung nicht vielleicht sogar zu viel des Bösen Guten?

Wir fragen uns, ob nicht eine Alternative, eine Überraschung vielleicht sogar besser gewesen wäre. Viele sind des Orc-Settings und dem nun mehr über einem Jahr andauernden Kampf gegen Garrosh in der Schlacht um Orgrimmar überdrüssig und wollen vielleicht mal etwas anderes sehen als… Orcs.

Doch wenn nicht Grommash, wer wäre dann der richtige Badass für WoD? Oder wäre sogar ein ganz anderes Setting für die Erweiterung, welches nicht so arg auf der Geschichte der Orcs beruht, interessanter oder abwechslungsreicher gewesen? Um vielleicht gar eine aus Frust, Hass und Kummer tickende Zeitbombe wie Jaina als möglichen Addongegner einzuführen? Auch Sylvanas wäre sicher mit ihrer Abscheu gegenüber allem Lebendigen denkbar.

Was denkt ihr? Ist es gut so, wie es ist oder hättet ihr euch am Ende eine Alternative gewünscht? Wenn ja, wer wäre diese Alternative?

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (14) »