Das Projekt Titan wurde endgültig eingestellt

Nach nun sieben Jahren hat Blizzard nun offiziell erklärt, dass das Projekt Titan endgültig eingestellt wurde. Bis zuletzt war man noch davon ausgegangen, dass es wieder zurück ans Zeichenbrett ging und man es nochmals neu entwickeln wollte. Nun geht aus einem Interview mit Polygon hervor, dass das Spiel eingestellt wurde.

Blizzards Unvollendete haben seit heute Zuwachs bekommen: Titan
CEO Mike Morhaime sagte, dass man nach World of Warcraft dachte, man wisse wie man ein MMORPG entwickelt. Also wollten sie das ambitionierteste Ding machen, das man sich nur vorstellen kann. Aber es hat nicht geklappt. Es hat einfach keinen Spaß gemacht. Man fand nicht die Leidenschaft. Man brachte es in eine erneute Evaluationsphase und fand heraus, dass es nicht das Spiel ist, dass sie machen wollen.

Metzen sagte, dass diese Entscheidung für sie wirklich schmerzhaft war und Morhaime stimmte dem zu. Es sei immer sehr, sehr schwer solche Entscheidungen zu treffen. Es war für sie auch schwer, als man Warcraft Adventures und StarCraft Ghost eingestellt hatte. Metzen fügte an, dass es wichtig ist, dass man weiß, wenn man etwas lieber nicht macht oder wann man aufhören sollte.

Morhaime schließt nicht aus, dass man irgendwann wieder ein MMORPG macht, aber aktuell befindet sich nichts in Entwicklung und es gibt keinerlei Pläne. World of Warcraft ist natürlich die Ausnahme und wird wie Metzen hofft für immer unterstützt. Die nächsten sechs bis sieben Erweiterungen befinden sich jedenfalls in Entwicklung.

Quelle: polygon.com

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (64) »