HS: Mehrere tausend Accounts wegen Botting gesperrt

Blizzard ist schon immer für ein rigoroses Vorgehen gegen “Botter”, “Cheater” und ähnliches Gesocks bekannt, somit ist die folgende Meldung eigentlich weniger überraschend. Wie man uns im Battle.net mitteilte, hat man kürzlich mehrere tausend Hearthstone-Accounts im Zusammenhang mit “Bots” und “Botting” gesperrt.

Zitat von: Zeriyah (Quelle)
Wir haben kürzlich mehrere tausend Hearthstone-Accounts gesperrt, die im Zusammenhang mit „Bots“ oder „Botting“ standen. Dabei handelt es sich um die Verwendung von Fremdsoftware, die das Spielen automatisiert. Wie schon erklärt ist Fairplay für uns der Kern von Hearthstone. Cheaten und Botting werden nicht geduldet.Es ist uns wichtig, eine faire Umgebung zu schaffen, in der das Spielen Spaß macht. Wir werden weiterhin genau überwachen, was in Hearthstone vor sich geht, und wie in unseren Nutzungsbestimmungen festgelegt gegen jede Art von Cheaten vorgehen.Falls ihr denkt, dass ihr möglicherweise gegen einen Bot gespielt habt oder andere Arten von Cheats findet, meldet diese Vorfälle bitte unserem Hacks-Team, indem ihr eine E-Mail an hacks@blizzard.com schreibt.

Gute Arbeit Blizzard, nichts ist nerviger als seine Zeit gegen automatisierte “Bots” zu verschwenden, die dann im Zweifelsfall auch noch das Spiel gewinnen.

“Bots” erkennt man übrigens am besten daran, dass sie kaum Zeit zwischen den Zügen benötigen und auch nicht über die gespielten Karten mit der Maus fahren. Habt ihr den Verdacht, dass ihr es mit einem “Bot” zu tun habt, dann wendet euch an Blizzard über die oben genannte Email-Adresse.