Goblins vs. Gnome: Todesröcheln!

Gestern hatten wir euch über die neuen Oger-Diener aus Goblins gegen Gnome informiert, heute geht es dann um ein weiteres spaßiges Thema aus der kommenden Hearthstone-Erweiterung: der Todesröcheln-Effekt.

Zwar sind bereits mit Fluch von Naxxramas, dem ersten Solo Abenteuer zu HS, einige neue Karten mit Todesröcheln-Effekt ins Spiel gekommen, aber auch mit GvG werden wieder neue Karten mit diesem Effekt eingeführt. Im Battle.net zeigt uns Blizzard dann auch gleich drei dieser neuen Karten, die wir euch selbstverständlich nicht vorenthalten wollen.

Da wäre zunächst der Totstellen-Zauber für Jäger, der für zwei Mana alle Todesröcheln-Effekte unserer Diener auf den Spielbrett auslöst. Der Clou hierbei ist natürlich, dass unsere Diener nicht sterben müssen um den Todesröcheln-Effekt auszulösen.

Als nächste neue Karte hätten wir die Winzige Exorzistin für euch auf der Pfanne, ein neutraler Diener für drei Mana, der mit zwei Angriffs- und drei Lebenspunkten, sowie mit Spott ausgestattet ist. Zudem erhält die Winzige Exorzistin beim Ausspielen +1/+1 für jeden feindlichen Diener mit Todesröcheln-Effekt auf dem Spielbrett spendiert. So kann natürlich schnell ein veritabler Spott-Diener entstehen, sicherlich eine interessante Karte für viele Decks.

Zu guter Letzt hätten wir dann noch den Scharlachroten Läuterer für euch am Start, ein rarer Paladin-Diener für drei Mana, der nicht nur über vier Angriffs- und drei Lebenspunkte verfügt, sondern zudem beim Ausspielen an allen Dienern mit Todesröcheln-Effekt auf dem Board zwei Schaden verursacht. Damit kann man nicht nur feindlichen Dienern schaden, sondern z.B. auch ein eigenes Nerubisches Ei in einen Neruber verwandeln, um euch nur einen der möglichen Synergie-Effekte aufzuzeigen.

Wie gefallen euch die neuen Karten? Ich finde vor allem den Totstellen-Zauber sehr interessant, denn hier gibt es eine Vielzahl an taktischen Möglichkeiten, wie man diese neue Karte einsetzen kann.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (1) »