Der Schwarzfels – die schwindelerregenden Höhen der Schwarzfelsspitze

Wir haben euch heute bereits zwei neue Karten aus dem Schwarzfels-Abenteuer gezeigt, das ja bereits im April auf die Server aufgespielt werden wird. Im Battle.net stellt uns Blizzard nun einen weiteren Flügel hieraus vor: die Schwarzfelsspitze.

Neben den heute bereits gezeigten Karten, gibt es eine weitere neue Karte zu bestaunen, auch erfahren wir jede Menge storytechnische Hintergründe zum Schwarzfelsabenteuer.

Zitat von: Daxxarri (Quelle)

Die Schwarzfelsspitze wurde vor Jahrtausenden von den Zwergen des Dunkeleisenklans in das Gestein des Schwarzfels gehauen. Während Ragnaros über die Magmatunnel herrscht, die die Tiefen des Schwarzfels durchziehen, regiert der schwarze Drache Nefarian mit eiserner Klaue über die oberen Bereiche des Bergs.

Die ebenholzfarbenen Steinhallen der Schwarzfelsspitze, in denen kriegslustige Schwarzfelsorcs, Oger und Nefarians Drachkindiener Wache halten, bilden den Schauplatz eines der unvergesslichsten Momente in der Geschichte von Warcraft.

BRM02BRS_HS_Lightbox_CK_500x313.jpg

In Der Schwarzfels: Ein Hearthstone-Abenteuer erklimmt ihr die Schwarzfelsspitze, um ein paar der nützlichsten Diener Nefarians für eure eigenen Ränge zu rekrutieren. Ob Orc oder Drachkin – die Heerscharen eines schwarzen Drachen auf eurer Seite zu wissen, kann den entscheidenden Unterschied bedeuten.


Eine kleine Führung gefällig?

Die Gänge und Kammern des Schwarzfels erfüllen verschiedenste Zwecke. So findet man dort Labore, Kasernen oder Schmieden. Hier ist auch die Brutstätte des schwarzen Drachenschwarms untergebracht, die von fast gänzlich mit stacheligen Eiern angefüllt ist. Sehr komisch an diesen Dracheneiern ist jedoch, dass sie äußerst empfindlich auf Druck reagieren. Da streift man sie nur ganz leicht, und schon spucken sie mit einem *Plopp* einen bissigen kleinen Drachenwelpen aus, als wäre es das tödlichste Popcorn der Welt! Dazu nehme man eine Gruppe unglückseliger Abenteurer mit einem besonders ungeduldigen Verbündeten in ihren Reihen, und schon ist die Legende von Leeroy Jenkins geboren. Habt ihr es auf die Welplinge abgesehen? Wenn nicht, solltet ihr um die Dracheneier nämlich lieber einen großen Bogen machen.

BRM_HS_DragonEgg_CK_500x313.jpg

Mit „Drachkin“ meinen wir hier alle drachenartigen Wesen, die keine Großdrachen sind – darunter Drakoniden oder Drachenhybriden. Keiner weiß genau, wie sie entstanden sind, aber da Drachen keine Probleme damit haben, kümmerliche Sterbliche als ihr Spielzeug zu betrachten, wird wohl einer dieser kümmerlichen Sterblichen dort die Hauptzutat sein. Diese mächtige und treue Brut des schwarzen Drachenschwarms vollstreckt in der Schwarzfelsspitze Nefarians Willen. Einige von ihnen laben sich an magischen Kräften. Wer also nichts dagegen hat, ein wenig magischen Saft abzugeben, wird reich entlohnt.

BRM_HS_DragonkinSorcerer_CK_500x313.jpg

Die Orcs des Schwarzfelsklans werden vom Furcht einflößenden Rend Schwarzfaust angeführt. Und falls ihr euch jetzt fragt, was für ein komischer Name „Rend“ ist – immerhin hat er im Gegensatz zu seinen Kollegen in Karazhan und auf Draenor überhaupt einen Vornamen. Für manche ist die Familienzugehörigkeit eben das Wichtigste. Rend ist ein unangenehmer Zeitgenosse, der Thrall stürzen und die Herrschaft über die Horde an sich reißen möchte, um die Werte seiner Familie in ganz Azeroth zu verbreiten. Mit Nefarians Hilfe konnten Rend und die Orcs des Schwarzfelsklans die Oberhand über die Dunkeleisenzwerge gewinnen, die einst in der Spitze lebten. Heute dienen Rends Krieger ihm als Truppen und Wachen, während alle anderen damit beschäftigt sind, böse Pläne (und manchmal auch Dracheneier) auszubrüten. Seid ihr es leid, dass euer Gegner das Spielfeld mit mächtigen Helden und Dienern überflutet? Da kann Rend Abhilfe schaffen!

BRM_HS_RendBlackhand_CK_500x313.jpg

Alle, die keine Höhenangst haben, erwartet bei der Veröffentlichung von Der Schwarzfels: Ein Hearthstone-Abenteuer reiche Beute in der Schwarzfelsspitze!

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »