WoW Hotfixes: Bug bei Zauberunterbrechung mit Grimoire der Opferung

In World of Warcraft schleichen sich immer wieder kleinere Fehler ein, die etwas im Spiel verändern – gewollt ist dies natürlich in den meisten Fällen nicht. So passierte dies auch mit der Einführung der Fähigkeit Grimoire der Opferung für Hexenmeister. Der Bug, der mit dieser besteht, sollt jedoch in einem kommenden Hotfix behoben werden.

So ist es möglich, dass ihr einen Teufelsjäger herbeiruft, der dann mit seiner eigenen Fähigkeit Zaubersperre eure Gegner beim Zaubern unterbrechen kann. Das wäre nicht weiter schlimm, jedoch könnt ihr durch den Einsatz von Grimoire der Opferung abermals euren Gegner unterbrechen, da sich die Zaubersperre eures Dämonens nicht die Abklingzeit mit der von euch übernommenen Fähigkeit teilt.

Wie Community Manager Lore im offiziellen Forum bekannt gab, wird dies demnächst mit einem Hotfix geändert. Eine andere Variante des Bugs wurde ebenfalls beschrieben, jedoch wird diese Möglichkeit erst in einem späteren Fix aus dem Spiel genommen. Nachfolgend könnt ihr den gesamten Bluepost einsehen.

Zitat von: Lore (Quelle)
So, turns out there was actually something in place to try to prevent this behavior, but a bug was preventing it from working properly. We were able to put a quick hotfix together that fixes that bug, which should be rolling out in the very near future. After this hotfix, it should no longer be possible to have your Felhunter use Spell Lock, Sacrifice it, and then use Spell Lock yourself.

The fix in the other direction — using Spell Lock via Sacrifice, summoning a Felhunter, then using the Felhunter’s Spell Lock — is a lot more involved. Since the pet doesn’t actually exist at the time, we can’t put its Spell Lock on cooldown. We’re planning to fix that in the future, but it won’t be part of this hotfix. That said, doing the trick that way around with any degree of speed would require the user to spend a Soul Shard or Burning Ember, which is a fairly significant cost.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »