WoW Patch 6.1.2: Neue Hotfixes vom 11. Mai 2015

In letzter Zeit ist es relativ ruhig um den Hotfixgnom aus World of Warcraft, doch letzte Nacht war er mal wieder fleißig unterwegs. Blizzard hat nämlich kleinere Anpassungen für die Klasse Paladin gebracht und einen Fehler mit den Einladungen zur Kampfgilde behoben.

Unter anderem können Paladine ihre Hand der Freiheit nun nicht mehr nutzen, wenn sie betäubt wurden.

Die Stapel des Effekts durch die Glyphe ‘Denunzierung’ werden bei Magiebannung nun komplett entfernt. Zuvor wurde immer nur ein Stapel der Zauberzeitverkürzung vom Paladin genommen, wenn er Ziel eines Dispells war.

Blutverschmierte Einladungen sollten nun korrekt in die Hordevariante umgewandelt werden, wenn ihr als Allianzcharakter einen Fraktionswechsel durchführt.

Nachfolgend könnt ihr die englischen Patchnotes der Hotfixes nachlesen.

Zitat von: Blizzard (Quelle)
May 11

Classes

Paladin

General

  • Hand of Freedom is no longer usable while stunned.

Glyphs

  • Glyph of Denounce is now removed completely by dispel effects (dispel effects used to only remove one stack at a time).

Bug Fixes

  • Blood-Soaked Invitations should now convert into the correct Horde equivalent for Alliance characters performing a faction transfer.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »