Entwickler-Kommentar: Mehr Raid-Loot durch persönliche Beute ab Patch 6.2

Gestern, am 21. Mai 2015, hatte Blizzard einen neuen Entwickler-Blog veröffentlicht, in dem es um die Beuteänderungen in WoW Patch 6.2 ging. Unter anderem wurde auch eine Anpassung des Beuteoption ‘Persönliche Beute’ angesprochen, zu der sich Game Designer Ion ‘Watcher’ Hazzikostas nun im offiziellen Forum äußerte.

So war es bislang so, dass die persönliche Beute nicht mit der Anzahl an Spielern in der Schlachtzugsgruppe skalierte. Es konnten also entweder null Gegenstände bei einem Boss vom System verteilt werden, oder aber auch wesentlich mehr, als eigentlich fallen gelassen würden.

Ein Beispiel: Habt ihr 15 Gruppenmitglieder und legt Gruul, dann werden bei der Einstellung Gruppenloot drei Gegenstände im Boss vorhanden sein (wenn jedes Mitglied den Boss in der ID das erste Mal legt). Der Plündermeister kann jene dann im Raid verteilen oder seine Gruppe auf jene würfeln lassen.

Habt ihr die persönliche Beute eingestellt, kann es sein, dass entweder null Mitspieler Beute erhalten, oder aber gar vier oder fünf Spieler mit einem Gegenstand belohnt werden.

Wie Watcher erklärte, werden in WoW Patch 6.2 auf jeden Fall drei Leute bei dieser Raidgröße zu 100 Prozent Beute erhalten. Es ist des Weiteren möglich, dass eben auch mehr als nur drei Helden einen Gegenstand erhalten.

Zusammengefasst werden mit der Änderung mehr Gegenstände im Raid verteilt, als es noch in Patch 6.0 oder Patch 6.1 mit der persönlichen Beute der Fall war. Auch wird die durchschnittliche Anzahl an Items, die ein Raid mit der persönlichen Beute mitnehmen wird, höher sein, als wenn diese Gruppe mit einer anderen Beuteoption in die Schlachtzüge geht.

Was haltet ihr von dieser Änderung und wird eure Raidgruppe aufgrund dieser ihre Beuteoption auf persönlichen Loot umstellen?

Zitat von: Watcher (Quelle)
05/20/2015 07:21 PMPosted by Qigong

The first part of the text explains that, like today, if 15 people are elegible to loot, 3 items will drop in Group Loot. Present personal loot doesn’t work this way, it can drop nothing or more than 3, with an average of 3 considering all wow population. Now the game will reward 3 players with loot in personal loot.
In addition, to compensate the fact that loot can’t be redistributed, MORE loot than that 3 loot will be given, say, 4 loot.


This is an accurate summary.

We don’t usually provide exact drop percentages, and we’re still tweaking the bonus when using Personal Loot in 6.2, but I can say that objectively:

  • More items will drop on average for a raid using 6.2 Personal Loot than would have dropped using 6.0/6.1 Personal Loot.
  • More items will drop on average for a raid using 6.2 Personal Loot than would drop for that raid using any form of Group Loot (Master, Need/Greed, etc.).