Zeitwanderungen: Offizielle Vorstellung von Burg Utgarde

Mit den Zeitwanderungen kam mit WoW Patch 6.2 eine neue Möglichkeit ins Spiel, seine Abende zu verbringen. So gehören diese zu den neuen Wochenendereignissen und können von Freitag bis Montag im Spiel vorgefunden werden. Zeitwanderungen gibt es zwei verschiedene: einmal die für Dungeons aus Burning Crusade und einmal die für Dungeons aus Wrath of the Lich King.

Am heutigen Freitag, den 17. Juli 2015, haben die Zeitwanderungen wieder begonnen und schicken euch dieses Mal in die alten 5-Spieler-Instanzen aus WotLK. Eine der fünf verfügbaren Instanzen ist auch Turm Utgarde, die Blizzard nun passenderweise in einem offiziellen Blog vorstellte.

Insgesamt erwarten euch vier Bosse in der Instanz und es ist zum Beispiel auch möglich, das Reittier blauer Protodrache und die alten Erfolge dort zu erlangen. Ihr müsst nur ein wenig Glück haben!

Zitat von: Blizzard (Quelle)

Zeitwanderungen

In Patch 6.2 für World of Warcraft führen wir eine neue Reihe von sieben verschiedenen Wochenendereignissen ein, von denen es in zwei um Zeitwanderungsdungeons geht – einer davon für Charaktere ab Stufe 71 in der Scherbenwelt, ein weiterer für Charaktere ab Stufe 81 oder höher in Nordend. Wenn ihr Zeitwanderungen in diesen Dungeons unternehmt, wird die Macht und die Ausrüstung eurer Charaktere auf einen Bruchteil ihrer aktuellen Werte reduziert. Da ihr einige (oder alle) dieser gefährlichen Orte vielleicht noch nie betreten habt, solltet ihr euch jetzt schon darauf vorbereiten.


Turm Utgarde

Lange Zeit dachte man, Burg Utgarde wäre verlassen, ein Relikt einer vergessenen Zivilisation, in den Klippen im Zentrum des Heulenden Fjords gelegen. Doch in letzter Zeit hat etwas die schlummernden Bewohner der Festung, die Vrykul, aufgerüttelt.

Das wilde Volk terrorisiert nun Siedlungen in der Nähe und man fürchtet, dass es ein Bündnis mit der Geißel eingegangen ist. Mit grimmigen Protodrachen unter ihrem Befehl und unerreichten Wagemut im Kampf stellen die Vrykul eine erhebliche Bedrohung für die Unternehmungen sowohl der Horde als auch der Allianz in Nordend dar. Möglicherweise gibt es nur einen Weg, den Willen der Einwohner von Utgarde zu brechen – ihre hoch angesehenen Anführer zu besiegen. Doch jeder Held, dem dieses Vorhaben misslingt, wird ohne Frage als Trophäe in den uralten Hallen der Vrykulfeste enden.

Dungeonkarten


Zum Vergrößern klicken

Bosse


Svala Grabesleid

Svala hat sich als Leutnant von Ingvar dem Brandschatzer einen Ruf aufgebaut. Sie führte riskante Spähermissionen zu Außenposten der Horde und der Allianz. Sie war es, die die Pläne des Feindes aufdeckte, Utgarde anzugreifen, und verschaffte so dem Lichkönig wertvolle Vorbereitungszeit. Er hat sie für ihre Dienste in eine Val’kyr verwandelt, eine verehrte Kriegermaid der Geißel.


Gortok Bleichhuf

Die Vrykul verwahren in der Burg Utgarde eine Menge Trophäen. Eine der eindrucksvollsten ist Gortok. König Ymiron stellt das grausame Antlitz des eingefrorenen Magnatauren zur Schau, um daran zu erinnern, dass sogar die wildesten Bestien nicht mehr als Dekoration für die Hallen der Vrykul sind. Diese lebende Statue wird in ihrem ungerichteten Zorn Zerstörung säen, wenn sie befreit wird.


Skadi der Skrupellose

Die Vrykul verteilen Beinamen anhand von Errungenschaften. Die Auslöschung einer Blutlinie der Drakkari oder die Enthauptung von Taunka könnte die Bezeichnung “pflichtbewusst” einbringen; es bedarf jedoch eines wahren Aktes der Verderbtheit, um sich ein “skrupellos” zu verdienen. Skadi hat diesen Titel vor langer Zeit errungen, indem er erbarmungslos Vrykul jagte, die den missgestalteten Kindern, den von Ymiron verurteilten Vorgängern der Menschheit, Schutz boten.


König Ymiron

Der stolze Ymiron herrschte über die nördlichen Wüsten, bis der lange Schlaf der Vrykul ihn in die Bedeutungslosigkeit absteigen ließ. Als er sein Bewusstsein wiedererlangte, musste er feststellen, dass seine Frau ermordet worden war und sein Land von Feinden bedrängt wurde. Er befreite sich von seiner Sterblichkeit und verlangt nun Vergeltung, begierig, die furchtbare Entschlossenheit eines erwachten Riesen zu demonstrieren.

Tipps

  • Konzentriert euren Schaden während dem “Ritual des Schwertes” auf die Kanalisierer, im Kampf gegen Svala.
  • Verteilt euch, wenn ihr gegen Gortoks gefräßigen Furbolg kämpft!
  • Skadi lässt manchmal Zügel des Blauen Protodrachen fallen. Sprecht euch in der Gruppe vorher ab.
  • Haltet all eure offensiven und defensiven Zauber im Kampf gegen König Ymiron bereit.

Erfolge und Ruf

Falls ihr sie noch nicht habt, könnt ihr die Erfolge Heroisch: Turm Utgarde und Turm Utgarde erhalten.

Wenn ihr eine gute Gruppe habt, dann könnt ihr euch auch an diesen Erfolgen versuchen:

  • Hoch lebe der König, mein Kleiner
  • Bann des Königs
  • Ein Spießrutenlauf zu Skadi
  • Keinerlei Skrupel gegenüber Skadi
  • Überredungskünstler

Rein da mit euch, und jetzt kämpft!

Haltet nach der nur für dieses Wochenende erhältlichen Quest „Ein gefrorener Weg durch die Zeit“ Ausschau, die euch mit einem Siegel des unausweichlichen Schicksals belohnt, wenn ihr fünf Zeitwanderungsdungeons aus Wrath of the Lich King abschließt

WorldofWar.de Summer Sale: Jetzt mit uns günstig Gametime Cards abstauben!