Earnings Call Q2 2015: World of Warcraft hat nun 5,6 Millionen Abonnenten

Heute, am 4. August 2015, hat der Earnings Call für das zweite Quartal 2015 von Activision Blizzard stattgefunden. Laut diesem ist die Abonnenten-Zahl von 7,1 Millionen im ersten Quartal auf 5,6 Millionen gesunken. Demnach liegen die Zahlen nun auf dem Stand, den World of Warcraft noch in Vanilla 2006 hatte.

WoW Patch 6.2 hat zwar dabei geholfen, die Abonnentenzahl zu stabilisieren, jedoch sanken diese trotzdem – vermutlich wären sie allerdings noch weiter zurückgegangen, wenn der Patch nicht gekommen wäre. Schließlich war im ersten Quartal schon ein Abgang der Spielerzahlen seit Warlords of Draenor erkennbar.

In den östlichen Ländern gingen die Zahlen wohl aufgrund der Veröffentlichung von Diablo 3 herunter. Die WoW-Marke wurde übrigens in die gesamten Zahlen mit eingerechnet und somit zählen Spieler, die ihre Spielzeit mit Gold kauften ebenfalls zu den aktiven Abonnenten.

MMO-Champion hat eine passende Grafik angefertigt

Um der Spielerschaft gute Gedanken mit auf den Weg zu geben, wurde erwähnt, dass weiterhin so viele Entwickler wie noch nie an WoW arbeiten würden. Des Weiteren solle der Warcraft-Film die Geschichte des Spiels auf eine breitere Masse ausbreiten und somit das Interesse steigern. Die Entwickler haben weiterhin auf das Feedback der Spieler gehört und demnach solle die Ankündigung am Donnerstag einige überraschen.

Wir sind gespannt, wie es am Donnerstag mit World of Warcraft weitergeht.

Quelle: Earnings Call Q2 2015