FdW: Sollte Blizzard die Bonusereignisse die ganze Woche laufen lassen?

Mit WoW Patch 6.2 brachte Blizzard die Wochenendereignisse ins Spiel. Diese liefen von Freitag bis Montag und sollten so über das Wochenende für neue Herausforderungen sorgen. So gibt es insgesamt sieben verschiedene Ereignisse, die euch mit speziellen Boni locken und jeweils eine Quest mit einer schicken Belohnung für euch bereit halten.

Dieses Wochenende läuft zum Beispiel das Bonusereignis Arenascharmützel, bei dem ihr über die passende Quest 500 Eroberungspunkte erhalten könnt. Außerdem geben Arena-Geplänkel dreimal mehr Ehrenpunkte.

Mit dem kommenden Patch 6.2.2 wird sich an der Laufzeit der Bonusereignisse etwas ändern. So sollen diese nämlich schon Mittwochs starten und bis Montag laufen. Das bedeutet, dass ihr nur am Dienstag einer Woche keine speziellen Dinge erledigen könnt, wie Zeitwanderungsinstanzen oder Draenor-Dungeos für Ruf.

Nun ist es ebenfalls so, dass mit Patch 6.2.2 eine neue Währung ins Spiel kommt, die mit den Zeitwanderungen zu tun hat: Timewarped Badges. Mit jener könnt ihr neue Reittiere, Gimmick-Items und Transmogrifikations-Gegenstände kaufen. Pro Boss gibt es (zumindest war es auf den Testservern so) 125 dieser Marken und der finale Boss einer Instanz lässt 200 fallen.

Die Belohnungen kosten hingegen zwischen 150 und 5000 Marken. Das bedeutet, dass ihr je nach Interesse schon einiges an Marken farmen müsst, um euch etwas zu kaufen.

Aus dem Grunde, dass Blizzard nun schon etwas an der Laufzeit der Ereignisse ändert, haben wir uns gefragt, ob es nicht möglich wäre, dass die Ereignisse einfach von Montag bis Montag laufen und ihr so zum Beispiel die Zeitwanderungen eine gesamte Woche lang erledigen könnt, wann ihr möchtet. Oder könnten sich Ereignisse vielleicht auch überschneiden?

Was würdet ihr davon halten, wenn die Dinge immer im Spiel verfügbar wären?

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »