Patch 6.2.3: Offizielle deutsche PTR-Patchnotes

Gestern Abend kündigten die Entwickler ja etwas überraschend WoW Patch 6.2.3 an, ein weiterer Patch zu Warlords of Draenor, der in nicht allzu weit entfernter Zukunft auf die PTRs aufgespielt werden soll.

Wir haben heute dann auch gleich die offiziellen PTR-Patchnotes in deutscher Sprache für euch auf der Pfanne, in denen wir u.a. nachlesen können, dass man in Sachen Tapferkeitspunkte eine Rolle rückwärts gemacht hat, denn diese werden mit Patch 6.2.3 wieder Einzug auf den Servern halten.

Weiterhin werden die Zeitwanderung-Events um die sechs Cataclysm-Instanzen erweitert, ebenso wird “Die Grube von Saron” in der Eiskronenzitadelle dem WotLK-Event hinzugefügt. Bei den Burning Crusade-Zeitwanderungen kommt dahingegen die “Terrasse der Magister” dazu. Bei allen Zeitwanderung-Instanzen kann zudem ein einzigartiges Mount droppen, das bei allen Bossen der Dungeons mit etwas Glück abgegriffen werden kann.

Zu guter Letzt wird es mit Patch 6.2.3 dann auch endlich möglich sein serverübergreifend an Raids im mythischen Modus teilzunehmen, besseren Loot soll es in den mythischen Instanzen geben, auch die PvP Arena-Saison 3 soll im Rahmen des Übergangs zu Patch 6.2.3 an den Start gehen.

Zitat von: Rygarius (Quelle)

World of Warcraft: PTR-Patch 6.2.3

Aktualisiert am 13. Oktober 2015

Neue Zeitwanderungsdungeons

  • Ein neues Bonusereignis für Cataclysm-Zeitwanderungen wurde dem wechselnden Programm der Festtage hinzugefügt, mit den folgenden Dungeons:
    • Die Endzeit
    • Grim Batol
    • Die Verlorene Stadt der Tol’vir
    • Der Steinerne Kern
    • Der Vortexgipfel
    • Thron der Gezeiten
  • Die bestehenden Zeitwanderungsevents für Burning Crusade und Wrath of the Lich King wurden um je einen zusätzlichen Dungeon erweitert.
    • Terrasse der Magister (The Burning Crusade)
    • Grube von Saron (Wrath of the Lich King)
  • Neues seltenes Reittier: Bei allen Zeitwanderungsbossen besteht jetzt eine Chance, dass sie den ewigen Zeithäscher fallen lassen.
  • Während des Cataclysm-Bonusereignisses erscheint ein neuer Händler in der Nähe der Portale in Sturmwind und Orgrimmar, der modernisierte Ausrüstung aus Cataclysm und schicke neue Spielzeuge verkauft.

Realmübergreifende Schlachtzüge im mythischen Modus

  • Realmübergreifende Schlachtzüge für die Höllenfeuerzitadelle sind jetzt auch im mythischen Modus aktiviert. Jetzt könnt ihr euch mit euren Freunden zusammentun oder diesen einen letzten freien Platz füllen, um es mit den anspruchsvollsten Begegnungen in Warlords of Draenor aufzunehmen.

Gegenstandsaufwertungen und Tapferkeitspunkte sind zurück!

  • Gegenstandsaufwertungen sind wieder da! Spieler können sich Tapferkeitspunkte verdienen und diese dann ausgeben, um Gegenstände aufzuwerten, die in der Höllenfeuerzitadelle oder in Draenor-Dungeons erbeutet oder im Tanaandschungel aus unheilvollen Marken hergestellt wurden. Dieses System wird rückwirkend auch auf bereits erbeutete Gegenstände angewendet.
  • Spieler können sich auf verschiedene Arten Tapferkeitspunkte verdienen.
    • Abschluss des ersten zufälligen heroischen Dungeons des Tages
    • Abschluss von mythischen Dungeons
    • Abschluss der wöchentlichen Quests für Bonusereignisse
    • Erstmaliger Abschluss eines Schlachtzugsbrowserflügels von Hochfels, der Schwarzfelsgießerei oder der Höllenfeuerzitadelle pro Woche
  • Schaut beim Astralen eures geringsten Misstrauens in Orgrimmar und Sturmwind oder dem Sturmschild und dem Kriegsspeer vorbei, um eure Ausrüstung bis zu zweimal pro Gegenstand um fünf Gegenstandsstufen aufzuwerten, sie also potenziell um insgesamt zehn Gegenstandsstufen zu verbessern.

Verbesserte Gegenstandsbelohnungen

Verbesserte Beute aus mythischen Dungeons

  • In mythischen Dungeons besteht jetzt eine Chance auf Beutegegenstände von Stufe 685 bis 725 (erhöht sich in Fünferschritten). Diese Chance nimmt mit der Erhöhung der Gegenstandsstufe fortschreitend ab.
  • Außerdem können Bosse in mythischen Dungeons ein neues Erbstück fallen lassen – ein Schmuckstück, das auf Stufe 110 skaliert.

Stufenerhöhung für unheilvolle Gegenstände

  • Unheilvolle Gegenstände können jetzt in verschiedenen Qualitäten und mit den Gegenstandsstufen 655 bis 695 (erhöht sich in Fünferschritten) ausgewürfelt werden. Diese Chance nimmt mit der Erhöhung der Gegenstandsstufe fortschreitend ab.

3. Saison von Warlords

  • Ungefähr zeitgleich mit der Veröffentlichung von Patch 6.2.3 findet auch der Übergang zur 3. Arenasaison von Warlords statt. Weitere Informationen zum Abschluss der 2. Saison und dem Übergang zur neuen werden noch bekannt gegeben.
  • Die neue Saison bringt natürlich auch neue Ausrüstung mit sich. Gegenstände des kriegstreibenden Aspiranten/Kämpfers/Gladiators skalieren im PvP auf die Gegenstandsstufen 715/730/740.

Schlachtzüge und Dungeons

  • Wenn Archimonde auf heroischer Schwierigkeit oder höher besiegt wird, erhalten Spieler als Belohnung ein mysteriöses Fragment dunkler Macht, welches eine Quest für das Wächter des Hains-Reittier beginnt.

Gegenstände

  • Die Häufigkeit, mit der beim Kürschnern, Bergbau, Angeln und bei der Kräuterkunde Teufelsfäule erbeutet wird, wurde um ungefähr 20 % erhöht.

Jetzt im Forum über dieses Thema diskutieren (0) »